unbekannter Gast
vom 18.03.2017, aktuelle Version,

Michael Karrer

Michael Karrer

Michael Karrer (* 1976 in Salzburg) ist ein österreichischer Museumsdirektor, Kulturmanager, Kurator und Herausgeber.

Leben

Nach dem Abschluss seines Studiums der Handelswissenschaften an der Johannes Kepler Universität Linz im Jahr 2000 erwarb Michael Karrer 2002 den Master of Advanced Studies am International Center of Culture and Management (ICCM) in Salzburg. Zwischen 2003 und 2007 war er als Dozent für Strategisches Management an der Johannes Kepler Universität Linz, der Universität Salzburg und ICCM Salzburg tätig. Michael Karrer leitete zwischen 2003 und 2011 als geschäftsführender Gesellschafter die Art Trading Corporation GmbH die Galerie Weihergut mit Sitz in Salzburg. Im Zuge dessen war er Herausgeber von 16 Publikationen und verlegte 85 Grafikeditionen namhafter Künstler. Im Jahr 2009 war Michael Karrer Gründungsdirektor der Nitsch Foundation in Wien, die bis heute den Künstler Hermann Nitsch vertritt und sich der Vermittlung seines Werkes widmet.[1] Im gleichen Jahr folgte die Gründung der Sammlung zeitfrei GesbR; 2012 die Gründung der Center of Art and Management GmbH[2] mit Sitz in Salzburg. Im Jahr 2012 wurde er zum Gesamtleiter des nitsch museums[3] in Mistelbach bestellt.[4] Im Jahr 2014 initiierte er den Verein Gesamtkunstwerk Nitsch,[5] für den er 2015 als Herausgeber die Monografie "HERMANN NITSCH - Das Gesamtkunstwerk des Orgien Mysterien Theaters" edierte. Die 968 Seiten umfassende Publikation wurde vom Verlag der Buchhandlung Walther König verlegt und stellt das erste Nachschlagewerk zu allen Bereichen des Gesamtkunstwerkes von Hermann Nitsch dar. Im Jahr 2016 kuratierte er die Ausstellung "Valentin Oman - Retrospektive" im Wiener Künstlerhaus [6]. Weitere Stationen dieser Wanderausstellung waren das MMKK Klagenfurt [7] und das BOŽIDAR JAKAC ART MUSEUM in Slowenien [8].

Michael Karrer ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er lebt in Salzburg und Wien.

Publikationen

  • als Hrsg.: Franz Graf. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2012, ISBN 978-3-901125-86-6.
  • Das druckgrafische Werk von Hermann Nitsch. Eine dokumentarische Zeitreise. In: Carl Aigner, Leopold Museum (Hrsg.): Hermann Nitsch. Strukturen. Brandstätter Verlag, Wien 2011, ISBN 978-3-85033-585-0, S. 103–110.
  • als Hrsg.: Roqué. And the question is...? Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2011, ISBN 978-3-901125-81-7.
  • als Hrsg.: Otto Muehl. Malerei 1972–1990. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2011, ISBN 978-3-901125-79-5.
  • als Hrsg.: Martin Rasp. Am Ufer der Zeit. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2011, ISBN 978-3-901125-78-7.
  • als Hrsg.: Valentin Oman. Black. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2010, ISBN 978-3-901125-75-2.
  • als Hrsg.: Rudi Stanzel. Graphit. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2010, ISBN 978-3-901125-73-6.
  • als Hrsg.: retro.perspektive Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2010, ISBN 978-3-901125-72-8.
  • als Hrsg.: Robert Motherwell. Printmaking impressions. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2010, ISBN 978-3-901125-71-X.
  • als Hrsg.: Austria-International. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2009, ISBN 978-3-901125-69-8.
  • als Hrsg.: Bruno Gironcoli. Environments. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2009, ISBN 978-3-901125-67-1.
  • als Hrsg.: Hermann Nitsch. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2008, ISBN 978-3-901125-65-5.
  • als Hrsg.: J. Kounellis/Richard Serra. Sehen ist Denken. Ausstellungskatalog Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2008, ISBN 978-3-901125-61-0.
  • als Hrsg.: thomas redl.rudi stanzel. abstraction/reflection. Ausstellungskatalog Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2008, ISBN 978-3-901125-60-4.
  • als Hrsg.: Martin Rasp. Die Dinge, das Leben, die Zeit. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2008, ISBN 978-3-901125-58-2.
  • als Hrsg.: Hubert Schmalix. Bilder. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut, Edition Weihergut. Salzburg 2007, ISBN 978-3-901125-57-4.
  • als Hrsg.: Festspielausstellung 2007. Ausstellungskatalog der Galerie Weihergut. Edition Weihergut, Salzburg 2007, ISBN 978-3-901125-56-6.
  • Sammlung zeitfrei (Hrsg.): Arnulf Rainer – cross 1956–2009. Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 2009, ISBN 978-3-86984-000-0.
  • als Hrsg.: Hermann Nitsch - SINNE UND SEIN Retrospektive. Metroverlag, Wien 2013, ISBN 978-3-99300-133-9.
  • als Hrsg.: arena - werk aus dem werk. Metroverlag, Wien 2014, ISBN 978-3-99300-205-3.
  • als Hrsg.: HERMANN NITSCH - Das Gesamtkunstwerk des Orgien Mysterien Theaters. Köln 2015, ISBN 978-3-86335-702-3.
  • als Hrsg.: HERMANN NITSCH - Das Gesamtkunstwerk des Orgien Mysterien Theaters. Köln 2015, ISBN 978-3-86335-703-0. (engl.)
  • als Hrsg.: HERMANN NITSCH - Ritual Metroverlag, Wien 2016, ISBN 978-3-99300-277-0.
  • als Hrsg.: nitsch und seine musik, Audio-CD mit 80 seitigem Booklet, in Kooperation mit Ö1, ap-media 2016-01-02, Wien 2016.

Einzelnachweise

  1. leopoldmuseum.org
  2. cam-salzburg.com
  3. nitschmuseum.at
  4. derstandard.at
  5. nitsch-dasgesamtkunstwerk.at
  6. k-haus.at
  7. mmkk.at
  8. www.galerija-bj.si