unbekannter Gast
vom 04.11.2016, aktuelle Version,

Michael Kreihsl

Michael Kreihsl (* 1958 in Wien) ist ein Regisseur und Autor.

Leben

Michael Kreihsl studierte Kunstgeschichte und Archäologie. Es folgte ein Regiestudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Abteilung Film und Fernsehen, Wien, sowie ein Post-graduate-Kurs an der New York University, Department of Film and Television. Mitglied Deutsche Filmakademie e.V.

Filmografie

  • 1985: Eine Bewegung der Zeit, Kurzfilm
  • 1986: Kurzfilme, Elisabeth / Vom Geigenmachen / Vaterland
  • 1990: A Licensed Liberty
  • 1990: Idomeneo
  • 1993: Real Time
  • 1994: Winterreise
  • 1996: Charms Zwischenfälle
  • 1996: Herbert Willi – Klavier im Stau
  • 1998: Zeitstimmung
  • 1999: Heimkehr der Jäger (Return of the Hunters, Le retour des chasseurs), Kino – Regie/Buch
  • 2000: Probieren Sie's mit einem Jüngeren
  • 2000: The long Rain
  • 2001: Die Lust am Abgrund
  • 2001: Tigermännchen sucht Tigerweibchen
  • 2002: Liebe Zartbitter
  • 2003: Jetzt erst Recht
  • 2004: Mein Vater, meine Frau und meine Geliebte
  • 2005: TatortDie schlafende Schöne
  • 2006: Heute heiratet mein Mann
  • 2006: Trau' niemals deinem Schwiegersohn!
  • 2006: Liebe auf Kredit
  • 2006: Steffl
  • 2008: Der Prager Frühling
  • 2009: Der Täter
  • 2011: Weihnachtsengel küsst man nicht
  • 2013: Die Landärztin
  • 2016: Liebe möglicherweise (Kinofilm, Regie und Drehbuch)
  • 2016: Egon Schiele: Tod und Mädchen (Kinofilm, Darsteller)

Theater

Auszeichnungen

  • Würdigungspreis der Hochschule für Musik und darstellende.Kunst, Wien.
  • Auszeichnung bei der Ars Electronica 94 für Real Time
  • Caligari Filmpreis des Internationalen Forums des jungen Films, Berlinale 1996 für Charms Zwischenfälle
  • Karl-Skraup-Preis – Volkstheater Wien 1999
  • Würdigungspreis für Filmkunst 2000 des Bundeskanzleramtes für Heimkehr der Jäger
  • Erich-Neuberg-Preis 2001 für Probieren sie es mit einem Jüngeren
  • Fernsehpreis der Österreichischen Erwachsenenbildung 2004 (Sparte Film) für Mein Vater, meine Frau und meine Geliebte
  • FIPA d' Or Biarritz 2005 / Kategorie Fiction für Mein Vater, meine Frau und meine Geliebte
  • Romy 2005 für die „Beste Regie“ bei der Literaturverfilmung Mein Vater, meine Frau und meine Geliebte