unbekannter Gast
vom 08.05.2018, aktuelle Version,

Michael Witz der Jüngere

Michael Witz der Jüngere: Harnisch im Walters Art Museum

Michael Witz der Jüngere (* zwischen 1505 und 1510; † 1588 in Innsbruck) war ein bedeutender Plattner. 1561 erwarb er von seinem Schwager die Burg Arnholz.

Es sind rund dreißig Rüstungen von Witz und seiner Werkstatt hergestellt worden und Teile in verschiedenen Sammlungen erhalten, so auch ein Reiterprunkharnisch[1] im Landeszeughaus.

Literatur

  • Petra Vincke-Koroschetz, Der Plattner Michael Witz der Jüngere und seine Werke — neue Forschungsergebnisse zum Lebenswerk des Plattners, In: Teil I. Waffen- und Kostümkunde 45, 2003
  • Allan R. Williams, The Knight and the Blast Furnace: A History of the Metallurgy of Armour in the Middle Ages & the Early Modern Period, (History of Warfare, 12), February 1, 2003. ISBN 9004124985 (englisch)
  • Matthias Goll, Mit eiserner Faust. Der Freiburger "Faltenbündelhandschuh". Genese, Werkstatt und Technologie, Books on Demand 2009, ISBN 3837074323

Einzelnachweise

  1. Webseite Landesmuseen Österreich (Memento vom 7. Juni 2014 im Internet Archive)