unbekannter Gast
vom 14.06.2017, aktuelle Version,

Mono & Nikitaman

Mono & Nikitaman

Allgemeine Informationen
Genre(s) Reggae, Dancehall, Hip Hop, Pop, Punk.
Gründung 2004
Website www.mono-nikitaman.de
Aktuelle Besetzung
Monika Jaksch
Nick Tilstra

Mono & Nikitaman ist eine deutschsprachige Band, die 2004 von Monika Jaksch und Nick Tilstra gegründet wurde. Ihre Musik mit zumeist sozialkritischen Texten hat musikalische Einflüsse von Reggae, Dancehall, Hip-Hop, Popmusik und Punk.

Geschichte

Mono & Nikitaman (2011)
Mono & Nikitaman beim Ruhr Reggae Summer 2016

Mono (bürgerlich Monika Jaksch; * 5. Mai 1975 in Linz) absolvierte ihr Studium an der Kunstuniversität Linz. Sie lebte einige Zeit in Bristol und San Francisco um dort ihren Hip Hop-Dokumentarfilm Paint the town blue zu drehen. Außerdem war sie Mitglied und DJ im Linzer Soundsystem Soundsgood International.

Nikitaman (bürgerlich Nick Tilstra; * 4. Juli 1974 in Düsseldorf) der im Düsseldorfer Hausbesetzermilieu aufwuchs spielte als Perkussionist in mehreren Bands. Daneben tourte er mit verschiedenen Soundsystems unter anderem auch im süditalienischen Salento. Beim dortigen Zusammentreffen mit dem Linzer Soundsystem Soundsgood International lernte er Monika Jaksch kennen.

Mono & Nikitaman auf der Demonstration Freiheit statt Angst

Auf der 2002 erschienenen EP Ahh...Loco..? von Nikitaman gibt es ein erstes Feature mit Mono woraufhin sich beide 2004 entschlossen eine gemeinsame Band zu gründen. Es folgten vier Alben die auf dem Independentlabel Rootdown Records veröffentlicht worden sind. 2012 erschien dort auch ihr erstes Livealbum.

Mono & Nikitaman leben heute in Berlin.

Musik

Mono & Nikitaman sind als Dancehall-Reggae-Band bekannt geworden aber ihre Musik enthält auch Einflüsse von Hip Hop, Popmusik und Punk. Diese vielfältige Mischung ist auf die unterschiedliche Sozialisierung der Beiden zurückzuführen.

Während Nikitaman als Kind in besetzten Häusern aufwuchs und von Punk und Straßenmusik beeinflusst wurde setzte sich Mono in ihrem Studium intensiv mit der englischen und amerikanischen Independent-Hip Hop-Szene auseinander, woraus ihr Dokumentarfilm Paint the town blue resultierte. Ihre Texte behandeln oft sozialkritische Themen und sie beziehen Stellung gegen Ausgrenzung, Rassismus, Unterdrückung und Homophobie. Mono & Nikitaman arbeiteten bisher unter anderem mit Künstlern wie Gentleman, Ce’Cile, Rebellion the Recaller und Teka zusammen.

Seit 2009 sind Mono & Nikitaman offizielle Paten des Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ am Hannah-Arendt-Gymnasium in Haßloch.

Ihr Album Im Rauch der Bengalen erschien, drei Jahre nach ihrem Live-Album, am 30. Oktober 2015 als erster Release auf ihrem eigenen Label M&N Records.

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Für immer
  AT 75 17.03.2006 (1 Wo.)
Ausser Kontrolle
  AT 14 09.05.2008 (7 Wo.)
Unter Freunden
  AT 18 15.04.2011 (8 Wo.)
  DE 58 15.04.2011 (1 Wo.)
Live!
  AT 39 12.10.2012 (1 Wo.)
Im Rauch der Bengalen
  AT 15 13.11.2015 (1 Wo.)
  DE 28 06.11.2015 (1 Wo.)

Diskografie

Jahr Album Anmerkungen
2002 Ahh...Loco..? EP von Nikitaman
2004 Das Spiel beginnt
2006 Für immer
2008 Das Alles Single
2008 Schlag Alarm Single
2008 Ausser Kontrolle
2011 Unter Freunden
2011 Komplizen Single
2011 Zeit steht still Single
2012 Live! Live CD / DVD
2015 Im Rauch der Bengalen
2016 Hitler muss immer wieder sterben Single
2017 Kein Weed Single

Quellen

  1. Chartquellen: DE AT
  Commons: Mono & Nikitaman  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien