unbekannter Gast
vom 10.04.2017, aktuelle Version,

My Glorious

My Glorious

My Glorious live 2012 in Neunkirchen (Saar)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Indie-Rock
Gründung 2008
Website MyGlorious.com
Gründungsmitglieder
Sami Goodenough
Gregor Sailer
Paul Sailer

My Glorious ist ein Indie-Rock-Trio aus Wien.

Bandgeschichte

Die Band setzt sich zusammen aus dem Briten Sami Goodenough (Gesang/Gitarre) und den beiden Zwillingen Gregor Sailer am Bass und Paul Sailer am Schlagzeug aus Österreich. Sie entstand im Januar 2008 aus den Fragmenten der Rockband Fresh. 2009 erschien das erste Album Home Is Where the Heart Breaks auf dem Berliner Independent-Label G-Records.[1] Das Album ist ein Konzeptalbum und gewann in dieser Kategorie den US-amerikanischen Independent Music Award der Music Resource Group.[2]

Das 2011er Album Inside my Head Is a Scary Place wurde mit der bekannten Produzentin Sylvia Massy (Prince, Red Hot Chili Peppers, R.E.M.) in den Radiostar Studios in Kalifornien aufgenommen.[3] Als erste Singleauskopplung erschien Flower, zu diesem Lied wurde auch ein Musikvideo gedreht. Ende 2011 fand eine Tour im Vorprogramm von Jupiter Jones durch Deutschland statt.[4] Auf iTunes Deutschland wurde My Glorious der Award Newcomer of the Year verliehen.[5]

2013 gab die Band mit der limitierten Akustik-EP Sparks einen Ausblick auf einzelne Songs des kommenden dritten Studioalbums. Dieses erschien im August 2014 unter dem Titel Hold What We Can Hold. Darauf finden sich unter anderem Gastauftritte von Gwenael Damman (Ex-Christina Stürmer) und Roland Maurer (Giantree), produziert wurde das Album von James Kenosha.

Musikstil

Die Band spielt melodischen Indierock, der mit der Musik von Bands wie Coldplay, Foo Fighters, The Killers und Mando Diao verglichen wird. Die Texte sind persönlicher Natur und beziehen sich auf den „Versuch das Leben zu verstehen“.[6][7] Der Musikstil wird als relativ roh und ungeschliffen umschrieben und lebt stark von Kontrasten.[8]

Diskografie

Alben

  • 2009: Home Is Where the Heart Breaks (G-Records, Vertrieb: interGROOVE)
  • 2011: Inside my Head Is a Scary Place (G-Records, Vertrieb: Rough Trade)
  • 2014: Hold What We Can Hold (My Glorious Productions Inc., Vertrieb: recordJet)

Singles/EPs

  • 2008: Leper (EP, Eigenproduktion)
  • 2010: You Should Be Dancing (CD-Single, G-records)
  • 2011: Flower (CD-Single, G-Records)
  • 2013: Sparks (EP, My Glorious Productions Inc., Eigenvertrieb)
  Commons: My Glorious  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. My Glorious. G-Records, abgerufen am 28. Juli 2012.
  2. Erst das Herz, dann der Kopf. Fünf Fragen an My Glorious. GetAddicted.org, abgerufen am 1. August 2012.
  3. Booklet von Inside my Head Is a Scary Place, CD, G-Records 2011
  4. Neue Tourtermine und Video von My Glorious. Motor.de, 5. November 2011, abgerufen am 1. August 2012.
  5. bandpage.com: My Glorious
  6. Andrea Deyerl: My Glorious im Gloria. kult.de, 3. Februar 2012, abgerufen am 1. August 2012.
  7. hitchecker.de: My Glorious: Rock-Karriere in Eigenregie, 11. August 2014
  8. MY GLORIOUS: „Wahnsinn, bin fast überfordert mit diesen Fragestellungen“. Smash Magazine, 10. Februar 2010, abgerufen am 1. August 2012.