Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 22.07.2019, aktuelle Version,

Neue Mittelschule Gries am Brenner

NMS Gries am Brenner
Neue Mittelschule Gries am Brenner
Schulform Neue Mittelschule
Gründung 2013
Ort Gries am Brenner
Bundesland Tirol
Staat Österreich
Koordinaten 47° 2′ 16″ N, 11° 28′ 46″ O
Schüler 131
Lehrkräfte 24
Leitung Michael Muigg-Spörr
Website nms-gries.tsn.at

Die Neue Mittelschule in Gries am Brenner ist eine von drei Neuen Mittelschulen im Tiroler Wipptal. Im Jahr 2013 wurde die erste Klasse als Neue Mittelschule in der Hauptschule Gries am Brenner eingeschult.

In den Jahren 2013 und 2014 wurde das gesamte Schulgebäude generalsaniert.

Das Gebäude

In dem vieretagigen Gebäude gibt es neben den Klassenräumen in jedem Stock einen Pausenraum. Die zwei Turnsäle werden auch von der Volksschule Gries und dem Kindergarten genutzt. Es gibt einen Musikraum, einen Computerraum, zwei Werkräume (Textil und Technisch), eine Bücherei, einen Zeichensaal, einen Physik- und Chemieraum, eine Küche und einen Kultursaal.

Im modernen Gebäude gibt es in jedem Klassenraum Activeboards und ein komplexes Netzwerksystem, in dem jeder Schüler und jeder Lehrer einen eigenen Benutzer mit Zugriff auf die Computer an der Schule und einen TSN Account hat. In jeder Klasse gibt es drei Laptops und einen Lehrercomputer, der mit dem Activeboard verbunden ist.

Schüler

Die 131 Schüler kommen entweder aus Gries am Brenner selbst, oder aus den umliegenden Gemeinden Obernberg am Brenner, Vals/St. Jodok und Schmirn.

Schulprinzip

Die Schüler werden nicht wie bei der Hauptschule in verschiedene Leistungsgruppen eingeteilt. Des Weiteren sind in den Hauptfächern jeweils zwei Lehrer in der Klasse.

In den Hauptfächern wird die Hälfte der Stunden pro Woche als Freiarbeit verbracht. Dort können die Schüler zwischen verschiedenen, von den Lehrern erstellten Lernjobs wählen, in denen sie verschiedene Arbeitsaufträge erledigen müssen. Es kann je nach Aufgabenstellung allein oder in Gruppen gearbeitet werden. Als Hilfsmittel können auch die Laptops dienen. Abgeschlossen werden die Lernjobs mit der Lernzielkontrolle, einem kleinen Test, in dem geprüft wird, ob die Lerninhalte verstanden wurden.

In den normalen Stunden der Hauptfächer wechseln sich die zwei Lehrer beim Unterrichten ab.

Ab der 3. Klasse gibt es ein anderes Notensystem, bei dem man zwischen grundlegenden und vertieften Noten unterscheidet. Grob gesagt, wären die vertieften Noten, die Noten von 1–4 im normalen Notensystem. Ein 5er wird in diesem Notensystem in drei weitere Noten (3, 4 und 5 grundlegend) aufgespalten. Also wäre eine 5 grundlegend sozusagen eine 7 im normalen Notensystem.

  Commons: Neue Mittelschule Gries am Brenner  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien