unbekannter Gast
vom 08.03.2017, aktuelle Version,

Neusiedler-See-Radweg

Neusiedler-See-Radweg
Basisdaten
Kurzbezeichnung B10
Gesamtlänge ca. 133 km ( 95 km, 38 km)
Höhendifferenz gering, Höhenniveau 120–152 m
Typ Rundkurs
Schwierigkeit kaum Steigungen, Ausdauer erforderlich
in mehreren Etappen ideale Familientour
Fahrbahn Radweg, verkehrsarme Nebenstraßen
Bodenbelag Asphalt, Sand, Schotter
Staaten Österreich; Ungarn
Bundesländer;
Komitate
Burgenland; Győr-Moson-Sopron
nähere Information http://www.bikeburgenland.at/
Tourismusbüro Neusiedl am See
Routenverlauf
ÖSTERREICH
Burgenland
Neusiedl am See
Weiden am See
Podersdorf am See
Illmitz
Apetlon
Pamhagen
UNGARN
Győr-Moson-Sopron
Fertőd
Fertőszéplak
Hegykő
Fertőhomok
Hidegség
Fertőboz
Balf 152 m
Fertőrákos
ÖSTERREICH
Burgenland
Mörbisch
Rust
Oggau
Donnerskirchen
Purbach am Neusiedler See
Breitenbrunn am Neusiedler See
Winden am See
Jois
Neusiedl am See

Der grenzüberschreitende Neusiedler-See-Radweg führt auf österreichischem und ungarischem Gebiet rund um den Neusiedler See, durch den Seewinkel und die Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel und Fertő-Hanság.

Der Radweg ist mit Ausnahme des Abschnittes Weiden am See – Podersdorf am See, den man großteils auf Sand- und Schotterwegen zurücklegt, durchgehend asphaltiert. In Ungarn führt er teilweise über verkehrsarme Nebenstraßen. Durch die minimalen Höhenunterschiede und dank der zahlreichen Rast- und Übernachtungsmöglichkeiten ist der Neusiedler-See-Radweg auch für Familien sehr gut geeignet.

Mehrere Verbindungsradwege sorgen für die Anbindung des Neusiedler-See-Radweges an das Radwegenetz im Burgenland und im angrenzenden Niederösterreich.

Auszeichnungen

Im Jahr 2012 wurde der Radweg mit der Bestnote 5 als einziger Radweg in Österreich vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) bewertet.[1]

Einzelnachweise

  1. Fünf Sterne für Neusiedler See Radweg. ORF Burgenland, 11. März 2012, abgerufen am 13. Oktober 2014.

Sehenswertes entlang der Strecke