unbekannter Gast
vom 02.03.2018, aktuelle Version,

Niederstätter surPrize

Niederstätter surPrize (bis 2008: Roner surPrize) ist ein europäischer Kleinkunstwettbewerb für Künstler, die ein komisches, ironisches Programm ohne Worte oder mehrsprachig präsentieren. Er wird vom Kleinkunsttheater Carambolage in Bozen organisiert und seit 2002 jährlich abgehalten. Die Preisgelder sind für den ersten Jurypreis 3000 Euro, für den zweiten Jurypreis 2000 Euro und für den Publikumspreis 1500 Euro. Die Veranstaltung wird von dem Hörfunksender RAI Bozen übertragen.

Preisträger

2017
  • 1. Jurypreis: WaKouWa Teatro (CH/ARG)
  • 2. Jurypreis: PuntMoc (ES)
  • Publikumpreis: Krissie Illing (GB)
2016
  • 1. Jurypreis: Compagnie Buffpapier (CH/F)
  • 2. Jurypreis: Ifratellicaproni (I)
  • Publikumspreis: E1NZ (CH)
2015
  • 1. Jury- und Publikumspreis: Trio Trioche (I/ARG)
  • 2. Jurypreis: Les Diptik (CH/USA)
2014
  • 1. Jury- und Publikumspreis: La Santa Rodilla (I/PE)
  • 2. Jurypreis: Loco Brusca (ARG/ES)
2013
  • 1. Jury- und Publikumspreis: Muttis Kinder (D)
  • 2. Jurypreis: Le Collectif Faim de Loup (I/BE)
2012
  • 1. Jurypreis: DUEL (F)
  • 2. Jury- und Publikumspreis: Gabor Vosteen (D/HU)
2011
  • 1. Jurypreis: Matthias Romir (D)
  • 2. Jurypreis: Colette Gomette (F)
  • Publikumspreis: Anne Klinge (D)
2010
  • 1. Jury- und Publikumspreis: Duo Luna-tic (D/CH)
  • 2. Jurypreis: extra art (D)
2009
Jury- und Publikumspreis: Elastic (BE)
2008
  • Jury- und Publikumspreis: Ass-Dur (D)
2007
  • Jury- und Publikumspreis: Le mime Daniel (F)
2006
  • Jury- und Publikumspreis: Patrik Cottet Moine (F)
2005
  • Jurypreis: Paolo Nani (I)
  • Publikumspreis: Ohne Rolf (CH)
2004
2003
  • Jurypreis: Hilde Kappes (D)
  • Publikumspreis: Gogol & Mäx (D)
2002
  • Jurypreis: Fabian Kachev (F)
  • Publikumspreis: Full House (CH)