Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 08.05.2020, aktuelle Version,

Nikola Prce

Nikola Prce
Spielerinformationen
Geburtstag 31. August 1980
Geburtsort Čapljina, Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien
Staatsbürgerschaft Bosnier bosnisch
Körpergröße 2,01 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein KS Azoty-Puławy
Trikotnummer 19
Vereine in der Jugend
von – bis Verein
1994–1997 Bosnien und Herzegowina Čapljina
Vereine als Aktiver
von – bis Verein
1997–1998 Kroatien Badel 1862 Zagreb
1998–1999 Kroatien HRK Karlovac
1999–2000 Kroatien RK Metković Jambo
2000–2001 Bosnien und Herzegowina RK Izviđač Ljubuški
2001–2002 Kroatien Badel 1862 Zagreb
2002–2003 Spanien CB Torrevieja
2003–2004 Slowenien RK Trimo Trebnje
2004–2006 Bosnien und Herzegowina RK Izviđač Ljubuški
2006–2007[1] Osterreich Bregenz Handball
2007[2]–2009 Spanien Octavio Pilotes Posada
2009–2010 Spanien Ademar León
2010–2011 Spanien BM Puerto Sagunto
2011–2012 Spanien CB Ciudad de Logroño
2012–2013 Katar Al-Sadd Sports Club
2013–10/2013 Deutschland TV Emsdetten
1/2014–2014 Ungarn Pick Szeged
2014– Polen KS Azoty-Puławy
Nationalmannschaft
  Spiele (Tore)
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 71 (238)[3]

Stand: 27. Januar 2015

Nikola Prce (* 31. August 1980 in Čapljina, SR Bosnien und Herzegowina, SFR Jugoslawien) ist ein bosnisch-herzegowinischer Handballspieler, der für den polnischen Verein KS Azoty-Puławy und die bosnisch-herzegowinische Nationalmannschaft aufläuft.

Karriere

Nikola Prce spielte in Kroatien bei Badel 1862 Zagreb, mit dem er 1998 kroatischer Meister wurde. Später lief er beim RK Metković Jambo auf. Anschließend spielte Prce beim RK Izviđač Ljubuški und in der Saison 2006/07 in Österreich bei Bregenz Handball, mit dem er 2007 österreichischer Meister wurde. Von dort ging der 2,01 Meter große Rückraumspieler nach Spanien, wo er in der Liga ASOBAL bei Octavio Pilotes Posada, Ademar León und CB Ciudad de Logroño unter Vertrag stand. Anschließend unterschrieb er beim katarischen Al-Sadd Sports Club. Zur Saison 2013/14 wechselte er zum deutschen Bundesligisten TV Emsdetten, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieb.[3] Am 22. Oktober 2013 wurde sein Vertrag mit dem TVE aus persönlichen Gründen aufgelöst.[4] Im Januar 2014 unterschrieb er beim ungarischen Verein Pick Szeged,[5] mit dem er 2014 den EHF Europa Pokal gewann. Seit 2014 läuft er für den polnischen Verein KS Azoty-Puławy auf.[6]

Für die bosnisch-herzegowinische Nationalmannschaft bestritt Nikola Prce 68 Länderspiele.

Einzelnachweise

  1. A1 Bregenz Handball Extra Time Das erste Vorarlberger Handballmagazin, S. 17 (PDF; 3,9 MB), abgerufen am 28. August 2013
  2. A1 Bregenz Handball Extra Time Das erste Vorarlberger Handballmagazin, S. 17 (PDF; 3,9 MB), abgerufen am 28. August 2013
  3. 1 2 handball-world.com: TV Emsdetten holt bosnischen Nationalspieler mit CL-Erfahrung vom 31. Juli 2013, abgerufen am 28. August 2013
  4. handball-world.com: Emsdetten mit Vertragsauflösung vom 22. Oktober 2013, abgerufen am 22. Oktober 2013
  5. www.delmagyar.hu Pick Szeged: Nikola Prce segíteni érkezett (ungarisch)
  6. www.handball-world.com Pulawy holt Ex-HBL-Profi vom 20. Juli 2014, abgerufen am 20. Juli 2014