unbekannter Gast
vom 28.11.2015, aktuelle Version,

Nina Abrahamczik

Nina Abrahamczik (* 1. April 1982 in Wien) ist eine österreichische Politikerin (SPÖ) und Abgeordnete zum Wiener Landtag bzw. Mitglied des Wiener Gemeinderates.

Ausbildung und Beruf

Nina Abrahamczik hat 2012 das Studium der Politikwissenschaft an der Universität Wien abgeschlossen.[1] Seit 2007 ist sie die Leiterin der Projektkoordination im Karl-Renner-Institut.[2]

Politik und Funktionen

Abrahamczik hat sich seit 2001 in der Österreichischen HochschülerInnenschaft engagiert. Zuerst auf der Fakultätsvertretung Human- und Sozialwissenschaften und in der Universitätsvertretung Wien, deren Vorsitz sie 2003 bis 2005 innehatte.[3] 2005 wechselte sie in die Bundesvertretung und widmete sich dort als Referentin dem Thema Bildungspolitik. Seit 2010 ist Abrahamczik in der SPÖ Wien aktiv. Politisch organisiert ist sie in der Bezirksorganisation Neubau, in der sie als Bezirksrätin tätig war.

Am 24. November 2015 wurde sie als Abgeordnete zum Wiener Landtag bzw. Mitglied des Wiener Gemeinderatesangelobt. Aktiv ist sie zudem in der Wiener Bildung und bei den SPÖ Frauen.

Quellen

  1. Nina Abrahamczik auf der Universität Wien
  2. Nina Abrahamczik im Dr.-Karl-Renner-Institut
  3. Neue ÖH-Chefin an der Uni-Wien gewaehlt