Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 15.01.2019, aktuelle Version,

No Ma’am

Die Gruppierung No Ma'am ist eine Spaßfraktion[1] innerhalb der Österreichischen Hochschülerschaft.

Geschichte

Laut ihrer Selbstdarstellung wurde die Fraktion 1997 nach einer Konfrontation mit der Frauenreferentin der ÖH an der Universität Linz gegründet, die einem der Gründungsmitglieder aufgrund einer T-Shirt-Aufschrift die Bewirtung bei einem Mensafest verweigerte. Die betreffende T-Shirt-Aufschrift bezog sich auf eine fiktive frauenfeindliche Organisation in der Fernsehserie Eine schrecklich nette Familie.[2] Bei den ÖH-Wahlen 2013 erreichte die Fraktion erstmals ein Mandat in der Bundesvertretung der ÖH.[3] Als Koalitionspartner der über sieben Mandate verfügenden AG stellte sie ab Juni 2013 mit Nikolaus Doppelhammer den stellvertretenden ÖH-Vorsitzenden der Universität Linz.[4]

Politische Positionierung

Die Fraktion hat laut eigenen Angaben keine universitätspolitischen Positionen. Ihre Hauptaufgabe sieht die Liste darin, für das leibliche Wohl und den Spaß der Studenten, etwa durch Veranstaltung von diversen Partyevents, zu sorgen.[5][6]

Wahlergebnisse

Wahlergebnisse an der Universität Linz.
Jahr Wahlergebnis UV-Mandate BV-Mandate
2017 14,84 % [7] 2 1
2015 11,60 % [8] 2 -
2013 13,69 % [9] 2 1
2011 11,05 % [10] 2 0
2009 8,22 % [11] 1 0
2007 9,63 % [12] 1 0
2005 11,7 % [13] 1 0
2003 8,86 % [14] 1 -
2001 -
1999 -
1997 -
Von 2005 bis 2013 wurde die Bundesvertretung nicht direkt gewählt.

Einzelnachweise

  1. ÖH-Wahl: AG möchte als stimmenstärkste Fraktion Vorsitz übernehmen, Der Standard, 17. Mai 2013
  2. Selbstportrait der Fraktion No Ma'am
  3. ÖH-Wahl: ÖVP-nahe Studenten weiter voran, Die Presse, 17. Mai 2013
  4. Linzer ÖH-Vorsitz gewählt, Oberösterreichische Nachrichten, 29. Juni 2013
  5. Hund, Freibier und Kondome, Der Standard, 13. Mai 2009
  6. Selbstportrait der Fraktion No Ma'am
  7. Wahlergebnis 2017 laut Information der ÖH
  8. Wahlergebnis laut Information der ÖH
  9. Wahlergebnis laut Information der ÖH (Memento vom 8. Juni 2013 im Internet Archive)
  10. ÖH Wahl 2011: Universität Linz (Memento vom 27. Juni 2013 im Webarchiv archive.is)
  11. Wahlergebnis lt. Informationsseite der ÖH
  12. Wahlergebnis lt. Informationsseite der ÖH
  13. Wahlergebnis lt. Informationsseite der ÖH
  14. Wahlergebnis lt. Informationsseite der ÖH (Memento vom 14. März 2013 im Internet Archive)