unbekannter Gast
vom 21.03.2016, aktuelle Version,

Norbert Drienko

Norbert Drienko (* 1930 in Fülek, Slowakei; † 1985 in Linz) war ein österreichischer Maler und Grafiker.

Der Schüler von Paul Ikrath war Mitglied der Künstlervereinigung MAERZ. Er lebte und arbeitete einige Zeit im Egon-Hofmann-Haus.

Werke

  • Landschaft am Attersee
  • Blumenstilleben
  • Gouache, Tuschfeder (Oberösterreichisches Landesmuseum)[1]
  • Hirschkäfer, Radierung (Oberösterreichisches Landesmuseum)
  • Strukturelle Komposition, Mischtechnik (1967)
  • Landschaft, Aquarell (1968)

Ausstellungen

Werke von ihm wurden nach seinem Tod in folgenden Einzel- bzw. Gemeinschaftsausstellungen gezeigt:

  • Wegmarken, Maerz 1952 bis 2002, Künstlervereinigung MAERZ, afo Architekturforum Oberösterreich (2013)
  • Tür an Tür, Atelierhaus der Wirtschaft Nordico - Museum der Stadt Linz (2008)[2]
  • Das Umfeld, eine Vereinnahmung, Kliemsteinhaus (2006)
  • Das beherzte erotische Feuer der Donauschule, Galerie Hofkabinett (2002)
  • Norbert Drienko (1930 bis 1985), Hommage zum 10. Todestag, Galerie Thiele (1995)
  • Norbert Drienko (1930 bis 1985), Galerie Maerz in Linz (1989)
  • Norbert Drienko, in: Webpräsenz von basis wien, Kunst, Information und Archiv

Einzelnachweise

  1. Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereins, 106. Band, S. 49. landesmuseum.at, abgerufen am 9. Mai 2014.
  2. Tür an Tür - Atelierhaus der Wirtschaft OÖ nordico.at, abgerufen am 9. Mai 2014.