unbekannter Gast
vom 18.08.2016, aktuelle Version,

Ochsenälpeleskopf

Ochsenälpeleskopf
Ochsenälpeleskopf Ostseite (von der Hirschwängalm aus)

Ochsenälpeleskopf Ostseite (von der Hirschwängalm aus)

Höhe 1905 m ü. NN
Lage Grenze Bayern / Tirol
Gebirge Ammergauer Alpen
Dominanz 0,7 km Kreuzkopf
Schartenhöhe 137 m Kuhkarjoch
Koordinaten 47° 31′ 35″ N, 10° 48′ 46″ O
Ochsenälpeleskopf (Bayern)
Ochsenälpeleskopf

Normalweg Ammerwaldhotel – Schützensteig - Ammerwaldsattel – Hirschwängalm – Ochsenälpeleskopf

Der Ochsenälpeleskopf ist ein Berg an der deutsch-österreichischen Grenze in den Ammergauer Alpen (nördliche Kalkalpen). Auf österreichischen Landkarten wird der Gipfel Hirschfäng oder Älpeleskopf genannt.[1] Der zugehörige, tiefer gelegene Ochsenälpele ist 1778 m hoch.

Geographie

Die Höhe des Gipfels beträgt 1905 m. Er kann sowohl von österreichischer als auch von deutscher Seite aus bestiegen werden. Man hat vom Gipfel eine herrliche Aussicht auf Füssen, den Säuling, den Hohen Straußberg sowie auf das Zugspitzmassiv. Ein weiterer benachbarter Gipfel im Süden ist der Kreuzkopf (1909 m), welcher direkt über das Kuhkarjoch erreichbar ist.

An der Westflanke des Ochsenälpeleskopf wurden 2002 und 2003 Fragmente des Meteoriten Neuschwanstein gefunden, der am 6. April 2002 niedergegangen war.

Wege

Der leichteste Weg auf den Ochsenälpeleskopf führt über das Ammerwaldhotel und den Schützensteig bis zum Ammerwaldsattel. Von dort führt ein Wanderweg über die Hirschwängalm zum Gipfel.

Bildergalerie

Literatur und Karte

  • ADAC Wander&RadKarte Blatt 55: Füssen, Halblech, Schwangau, Westliches Ammergebirge, Wanderkarte 1:30.000
  • Kompass (Nr. 4): Füssen, Ausserfern, Wanderkarte 1:50.000

Einzelnachweise

  1. Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen: Österreichische Karte 1:50.000, AMAP Online, abgerufen am 9. Dezember 2011
  Commons: Ochsenälpeleskopf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien