unbekannter Gast
vom 11.10.2017, aktuelle Version,

Olympische Sommerspiele 1956/Teilnehmer (Österreich)

AUT
2

Österreich nahm an den Olympischen Sommerspielen 1956 im australischen Melbourne sowie den Reitspielen im schwedischen Stockholm mit einer Delegation von 34 Sportlern, 29 Männer und fünf Frauen, an 36 Wettkämpfen in zwölf Sportarten teil.

Seit 1896 war es die zwölfte Teilnahme Österreichs an Olympischen Sommerspielen.

Jüngster Athlet war mit 22 Jahren und neun Tagen der Radrennfahrer Rudolf Maresch, ältester Athlet war die Fechterin Ellen Müller-Preis (44 Jahre und 208 Tage).

Flaggenträger

Der Radrennfahrer Franz Wimmer trug die Flagge Österreichs während der Eröffnungsfeier im Olympiastadion.

Medaillengewinner

Mit zwei gewonnenen Bronzemedaillen belegte das österreichische Team Platz 34 im Medaillenspiegel.

Bronze

Name Sportart Wettbewerb
Max Raub Kanu Zweier-Kajak 1.000 Meter
Herbert Wiedermann Kanu Zweier-Kajak 1.000 Meter
Josef Kloimstein Rudern Zweier ohne Steuermann
Alfred Sageder Rudern Zweier ohne Steuermann

Teilnehmer nach Sportarten

Boxen

Herren

  • Leopold Potesil
    • Halbweltergewicht
    Rang neun
    Runde eins: Sieg nach Punkte gegen Celestino Pinto aus Brasilien
    Runde zwei: Niederlage gegen Antonio Marcilla aus Argentinien nach Punkten


Fechten

Damen

  • Ellen Müller-Preis
    • Florett
    Runde eins: Gruppe zwei, fünf Duelle gewonnen - zwei verloren, 26 Treffer erzielt - 19 erlitten, Rang zwei, für das Halbfinale qualifiziert
    4:1 Sieg gegen Janice Romary aus den Vereinigten Staaten
    3:4 Niederlage gegen Bruna Colombetti-Peroncini aus Italien
    4:2 Sieg gegen Pilar Roldán aus Mexiko
    3:4 Niederlage gegen Ecaterina Orb-Lazăr aus Rumänien
    4:3 Sieg gegen Nadezhda Shitikova aus der Sowjetunion
    4:3 Sieg gegen Régine Veronnet aus Frankreich
    4:2 Sieg gegen Lois Joseph aus Australien
    Halbfinale: Gruppe eins, zwei Duelle gewonnen - drei verloren, 13 Treffer erzielt - zwölf erlitten, Rang vier, für das Finale qualifiziert
    0:4 Niederlage gegen Bruna Colombetti-Peroncini aus Italien
    2:4 Niederlage gegen Karen Lachmann aus Dänemark
    3:4 Niederlage gegen Renée Garilhe aus Frankreich
    4:0 Sieg gegen Ėmma Efimova aus der Sowjetunion
    4:0 Sieg gegen Maxine Mitchell aus den Vereinigten Staaten
    Finale: ein Duell gewonnen - sechs verloren, 20 Treffer erzielt - 25 erlitten, Rang sieben
    3:4 Niederlage gegen Gillian Sheen aus Großbritannien
    3:4 Niederlage gegen Olga Orban-Szabo aus Rumänien
    1:4 Niederlage gegen Renée Garilhe aus Frankreich
    3:4 Niederlage gegen Janice Romary aus den Vereinigten Staaten von Amerika
    3:4 Niederlage gegen Kate Delbarre aus Frankreich
    4:1 Sieg gegen Karen Lachmann aus Dänemark
    3:4 Niederlage gegen Bruna Colombetti-Peroncini aus Italien


Gewichtheben

Herren

  • Franz Hölbl
    • Schwergewicht
    Finale: 425,0 Kg, Rang sieben
    Militärpresse: 142,5 Kg, Rang sechs
    Reißen: 125,0 Kg, Rang sechs
    Stoßen: 157,5 Kg, Rang sieben


  • Josef Tauchner
    • Leichtgewicht
    Finale: 347,5 Kg, Rang zehn
    Militärpresse: 105,0 Kg, Rang zwölf
    Reißen: 107,5 Kg, Rang sechs
    Stoßen: 135,0 Kg, Rang zehn


Kanu

Damen

  • Helga Hellebrand-Wiedermann
    • Einer-Kajak 500 Meter
    Runde eins: ausgeschieden in Lauf eins (Rang fünf), 2:27,5 Minuten


Herren
Zweier-Canadier 1.000 Meter

  • Ergebnisse
    Runde eins: in Lauf eins (Rang drei) für das Finale qualifiziert, 5:05,9 Minuten
    Finale: 5:04,4 Minuten, Rang sechs
  • Mannschaft
    Otto Schindler
    Walter Waldner


Zweier-Canadier 10.000 Meter

  • Ergebnisse
    Finale: 56:48,7 Minuten, Rang acht
  • Mannschaft
    Otto Schindler
    Walter Waldner


Zweier-Kajak 1.000 Meter

  • Ergebnisse
    Runde eins: in Lauf eins (Rang zwei) für das Finale qualifiziert, 3:57,2 Minuten
    Finale: 3:55,8 Minuten, Rang drei
  • Mannschaft
    Max Raub
    Herbert Wiedermann


Zweier-Kajak 10.000 Meter

  • Ergebnisse
    Finale: 49:03,7 Minuten, Rang elf
  • Mannschaft
    Hermann Salzner
    Alfred Schmidtberger


Leichtathletik

Damen

  • Regina Branner
    • Kugelstoßen
    Qualifikationsrunde: 13,87 Meter, Rang sieben, für das Finale qualifiziert
    Versuch eins: 13,87 Meter
    Versuch zwei: ausgelassen
    Versuch drei: ausgelassen
    Finalrunde: 14,60 Meter, Rang sieben
    Versuch eins: 14,04 Meter
    Versuch zwei: 14,60 Meter
    Versuch drei: ungültig


  • Reinelde Knapp
    • Hochsprung
    Qualifikationsrunde: 1,58 Meter, Rang vier, für das Finale qualifiziert
    1,40 Meter: ausgelassen
    1,50 Meter: gültig, ohne Fehlversuch
    1,55 Meter: gültig, ohne Fehlversuch
    1,58 Meter: gültig, ohne Fehlversuch
    Finalrunde: 1,60 Meter, Rang zwölf
    1,40 Meter: ausgelassen
    1,50 Meter: gültig, ohne Fehlversuch
    1,55 Meter: gültig, ohne Fehlversuch
    1,60 Meter: gültig, ohne Fehlversuch
    1,64 Meter: ungültig, drei Fehlversuche


Herren


Radsport

Herren
Bahn
4.000 Meter Zeitverfolgung

  • Runde eins: ausgeschieden in Lauf fünf (Rang eins), 5:01,6 Minuten
  • Ergebnisse
  • Mannschaft
    Walter Bortel
    Rudolf Maresch
    Kurt Schein
    Franz Wimmer


Einzel

  • Kurt Schein
    • 1.000 Meter Zeitverfolgung
    Finale: 1:13,1 Minuten, Rang elf


Straße
Mannschaftswertung (187,73 km)

  • Finale: Wettkampf nicht beendet (DNF)
  • Ergebnisse
  • Mannschaft
    Walter Bortel
    Rudolf Maresch
    Kurt Schein
    Franz Wimmer


Einzel

  • Walter Bortel
    • Straßenrennen (187,73 km)
    Finale: Wettkampf nicht beendet (DNF)


  • Rudolf Maresch
    • Straßenrennen (187,73 km)
    Finale: Wettkampf nicht beendet (DNF)


  • Kurt Schein
    • Straßenrennen (187,73 km)
    Finale: Wettkampf nicht beendet (DNF)


  • Franz Wimmer
    • Straßenrennen (187,73 km)
    Finale: 5:27:28 Stunden, Rang 30


Reiten

Herren
Springreiten Mannschaft

  • Ergebnisse
    Finale: Wettkampf nicht beendet (DNF)
    Runde eins: 325,50 Fehlerpunkte, Rang 19
    Runde zwei: nicht beendet (DNF)
  • Mannschaft
    Romuald Halm
    Adolf Lauda
    Peter Lichtner-Hoyer


Einzel

  • Romuald Halm
    • Springreiten
    Finale: Wettkampf nicht beendet (DNF)
    Runde eins: 108,50 Fehlerpunkte, Rang 49
    Runde zwei: nicht beendet (DNF)


  • Robert Lattermann
    • Dressur
    Finale: 616,00 Punkte, Rang 25
    Punktrichter eins: 116,00 Punkte
    Punktrichter zwei: 128,00 Punkte
    Punktrichter drei: 115,00 Punkte
    Punktrichter vier: 127,00 Punkte
    Punktrichter fünf: 130,00 Punkte


  • Adolf Lauda
    • Springreiten
    Finale: Wettkampf nicht beendet (DNF)
    Runde eins: 108,50 Fehlerpunkte, Rang 49
    Runde zwei: nicht beendet (DNF)


  • Peter Lichtner-Hoyer
    • Springreiten
    Finale: Wettkampf nicht beendet (DNF)
    Runde eins: 108,50 Fehlerpunkte, Rang 49
    Runde zwei: nicht beendet (DNF)


  • Alexander Sagadin
    • Dressur
    Finale: 513,00 Punkte, Rang 34
    Punktrichter eins: 92,00 Punkte
    Punktrichter zwei: 112,00 Punkte
    Punktrichter drei: 100,00 Punkte
    Punktrichter vier: 96,00 Punkte
    Punktrichter fünf: 113,00 Punkte


Ringen

Herren
Freistil

  • Ernst Wandaller
    • Weltergewicht
    ausgeschieden nach Runde zwei mit sechs Minuspunkten
    Runde eins: Schulterniederlage gegen İbrahim Zengin aus der Türkei, drei Minuspunkte
    Runde zwei: Schulterniederlage gegen Per Berlin aus Schweden, sechs Minuspunkte


Griechisch-Römisch

  • Bartolomäus Brötzner
    • Leichtgewicht
    Rang vier, ausgeschieden nach Runde vier mit acht Minuspunkten
    Runde eins: Sieg gegen Vladimir Rosin aus der Sowjetunion (3:0), ein Minuspunkt
    Runde zwei: gegen Rıza Doğan aus der Türkei durchgesetzt (1:2), zwei Minuspunkte
    Runde drei: Niederlage gegen Gyula Tóth aus Ungarn (0:3), fünf Minuspunkte
    Runde vier: verloren gegen Dimitar Stojanow aus Bulgarien nach Punkten (0:3), acht Minuspunkte


  • Franz Brunner
    • Bantamgewicht
    ausgeschieden nach Runde zwei mit fünf Minuspunkten
    Runde eins: Niederlage gegen Fred Kämmerer aus Deutschland (1:2), zwei Minuspunkte
    Runde zwei: gegen Edvin Vesterby aus Schweden verloren (0:3), fünf Minuspunkte


  • Ernst Wandaller
    • Weltergewicht
    ausgeschieden nach Runde zwei mit sechs Minuspunkten
    Runde eins: Schulterniederlage gegen Per Berlin aus Schweden, drei Minuspunkte
    Runde zwei: Schulterniederlage gegen Vladimir Maneyev aus der Sowjetunion, sechs Minuspunkte


  • Eugen Wiesberger
    • Halbschwergewicht
    Rang sechs, ausgeschieden nach Runde drei mit sechs Minuspunkten
    Runde eins: Schulterniederlage gegen Dale Thomas aus den Vereinigten Staaten von Amerika, drei Minuspunkte
    Runde zwei: Schultersieg gegen Victor Macha aus Australien, drei Minuspunkte
    Runde drei: Niederlage gegen Karl-Erik Nilsson aus Schweden (0:3), sechs Minuspunkte


Rudern

Herren
Zweier mit Steuermann

  • Ergebnisse
    Runde eins: in lauf drei (Rang zwei) für das Halbfinale qualifiziert, 8:11,2 Minuten
    Halbfinale: ausgeschieden in Lauf eins (Rang vier), 9:29,7 Minuten
  • Mannschaft
    Josef Kloimstein
    Franz König
    Alfred Sageder


Zweier ohne Steuermann

  • Ergebnisse
    Runde eins: in Lauf drei (Rang drei) für das Halbfinale qualifiziert, 7:37,0 Minuten
    Halbfinale: in Lauf eins (Rang zwei) für das Finale qualifiziert, 8:42,4 Minuten
    Finale: 8:11,8 Minuten, Rang drei
  • Mannschaft
    Josef Kloimstein
    Alfred Sageder


Einzel

  • Ferdinand Rabeder
    • Einer
    Runde eins: in Lauf eins (Rang vier) gescheitert, 7:36,0 Minuten
    Runde eins Wiederholungslauf: ausgeschieden in Lauf zwei (Rang zwei), 9:16,4 Minuten


Segeln

Herren

  • Wolfgang Erndl
    • Finn-Dinghy
    Finale: 1.910 Punkte, Rang 15
    Rennen eins: 256 Punkte, 3:35:48 Stunden, Rang 14
    Rennen zwei: 226 Punkte, 3:42:20 Stunden, Rang 15
    Rennen drei: 402 Punkte, 3:50:16 Stunden, Rang zehn
    Rennen vier: Rennen nicht beendet (DNF)
    Rennen fünf: 703 Punkte, 3:32:52 Stunden, Rang fünf
    Rennen sechs: Rennen nicht beendet (DNF)
    Rennen sieben: 323 Punkte, 3:25:18 Stunden, Rang zwölf


Turnen

Herren

  • Hans Sauter
    • Einzelmehrkampf
    Finale: 79,85 Punkte (53,40 Punkte Pflicht - 26,45 Punkte Kür), Rang 60
    Bodenturnen: 8,50 Punkte (8,50 Punkte Pflicht), Rang 63
    Pferdsprung: 17,95 Punkte (9,00 Punkte Pflicht - 8,95 Punkte Kür), Rang 47
    Barren: 17,85 Punkte (9,05 Punkte Pflicht - 8,80 Punkte Kür), Rang 43
    Reck: 9,20 Punkte (9,20 Punkte Pflicht), Rang 62
    Ringe: 17,25 Punkte (8,55 Punkte Pflicht - 8,70 Punkte Kür), Rang 38
    Seitpferd: 9,10 Punkte (9,10 Punkte Pflicht), Rang 62


Wasserspringen

Damen

  • Eva Pfarrhofer
    • Turmspringen
    Qualifikationsrunde: 46,02 Punkte, Rang 13, nicht für das Finale qualifiziert
    Sprung eins: 10,24 Punkte, Rang 14
    Sprung zwei: 11,40 Punkte, Rang 15
    Sprung drei: 11,40 Punkte, Rang neun
    Sprung vier: 12,98 Punkte, Rang zehn