unbekannter Gast
vom 27.06.2017, aktuelle Version,

Oswaldibergtunnel

Tunnelportal nach Ausfahrt Villach West
Tauern Autobahn (A10) mit Oswaldiberg

Der Oswaldibergtunnel ist ein Tunnel der Tauern Autobahn (A10).

Der Oswaldibergtunnel ist der zweitlängste zweiröhrige Tunnel Kärntens. Er wurde gebaut, um den Verkehr um Villach zu lenken. Der Tunnel beginnt nach der Ausfahrt Villach West und endet vor der Ausfahrt Villach/Ossiacher See und durchquert den Oswaldiberg.

Er ist 4307 m lang und wurde am 12. März 1987 eröffnet. Im Jahre 2004 wurde der Oswaldibergtunnel komplett mit neuen Sicherheitseinrichtungen versehen, zum Beispiel Neubeschichtung von 90.000 m² Tunnelwänden, Beleuchtung erneuern, 14 Fluchttore erneuern. Er wird durchschnittlich von 25.000 Fahrzeugen täglich befahren, davon 14 Prozent Schwerlastverkehr. Die Tunnelzentrale befindet sich in Zauchen. Den Brandschutz und technische Hilfeleistung übernehmen die Feuerwehren Hauptfeuerwache Villach, Töplitsch, Vassach und Zauchen. Ab September 2015 wurde der Tunnel generalsaniert. Die Arbeiten sollten voraussichtlich bis Juni 2017 dauern, konnten aber bereits Ende Mai beendet werden. Seit dem 24. Mai 2017 sind beide Röhren wieder befahrbar.[1][2][3]

Einzelnachweise

  1. Oswaldibergtunnel wird ab Herbst saniert Kleine Zeitung, 13. Februar 2015
  2. ASFINAG - A 10 Tauern Autobahn Generalerneuerung Oswaldibergtunnel
  3. Freie Fahrt im Oswaldibergtunnel 5min.at, 23. Mai 2017