unbekannter Gast
vom 13.06.2017, aktuelle Version,

Packer Stausee

Packer Stausee
Packer Stausee: Blick vom Nordufer nach Osten
Packer Stausee: Blick vom Nordufer nach Osten
Zuflüsse: Packer Bach, Modriachbach
Abflüsse: Packer Bach → TeigitschKainach
Packer Stausee (Steiermark)
Packer Stausee

Koordinaten 46° 58′ 38″ N, 15° 1′ 29″ O
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Laufkraftwerk
Bauzeit: 1929–1931
Kraftwerksleistung: 1 MW
Betreiber: Verbund AG
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 867 m ü. A.
Wasseroberfläche 60 ha
Speicherraum 5.000.000 
Einzugsgebiet 63 km²

Der Packer Stausee ist ein Stausee in der Gemeinde Hirschegg-Pack östlich der Ortschaft Pack, und in der Gemeinde Edelschrott nordwestlich der Ortschaft Modriach, im Bezirk Voitsberg in der Steiermark.

Stausee

Er hat ein Speichervolumen von 5 Mio. Kubikmeter Wasser und eine Fläche von 60 Hektar. Das Stauziel des Speichers Pack liegt auf 867,7 m Seehöhe.[1]

Geschichte

Der Beschluss, eine Schwergewichtsmauer im Packer Bach zu errichten, wurde 1929 gefasst. Der Speicher Pack mit angeschlossenem Krafthaus wurde von der Steirischen Wasserkraft- und Elektrizitäts-AG (Energie Steiermark) nach den Werken Arnstein und Teigitschmühle als dritte Stufe der Teigitsch-Werke errichtet und ging nach zweijähriger Bauzeit im November 1931 in Betrieb. Untersuchungen zur Standsicherheit der Sperre Anfang der 1980er-Jahre zeigten, dass eine umfangreiche Sanierung des Bauwerks notwendig war, welche im Sommer des Jahres 1985 abgeschlossen werden konnte. Die Automatisierung und der Umbau des Werks auf Fernsteuerung erfolgten 1996[1].

Tourismus

Der See wird heute neben der Stromgewinnung auch als Freizeitgewässer zum Baden, Angeln und Segeln genutzt. Rund um den Stausee führt ein Radweg.

  Commons: Packer Stausee  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Speicherkraftwerk Pack. www.verbund.com, abgerufen am 17. August 2015 (deutsch).