unbekannter Gast
vom 22.06.2017, aktuelle Version,

Pengershof

Der Pengershof (auch Pengerhof, Penger Hof oder Pingerhof) ist ein Gutshof in der niederösterreichischen Marktgemeinde Dobersberg.

Geschichte

Der zur KG Reinolz gehörende Hof wurde 1632 zum Edelsitz und scheint daher auch bloß als Edelhof auf. Denn der damalige Eigentümer, Christoph Jakob Lansperger, erhielt von Kaiser Ferdinand II. das Adelsprädikat und nannte sich fortan Chr. J. Lansperger von Pengershof. Er erweiterte seine Besitzungen ins Gebiet des im Dreißigjähriger Krieg verwüsteten Ort Pöngers. 1691 gelangte der Hof in den Besitz von Leopold Joseph von Lamberg, der auch die Herrschaft Ottenstein und die Herrschaft Gilgenberg besaß.[1] Mit dem Aufhebung der Grundherrschaft verfiel der Pengershof zusehends, in den 2000ern wurde er aber renoviert und wieder landwirtschaftlich genutzt.

Von Pöngers existiert heute nur mehr das freistehende Pengershäusl.

Literatur

  • Konrad Strohmer: Der Pengershof, in: Das Waldviertel, Jahrgang 7, Heft 5/6, Horn 1934, p. 96 PDF

Einzelnachweise

  1. Beschreibung von Reinolz auf dobersberg.gv.at