unbekannter Gast
vom 15.05.2015, aktuelle Version,

Peter Köck

Peter Köck in den 1970er Jahren

Peter Köck (* 2. Oktober 1949 in Pöllau, Steiermark; † 1. Juni 1989 in Wien) war ein österreichischer Dichter.

Leben

Peter „Pjotr“ Köck studierte in Graz Psychologie und Philosophie mit einer Dissertation über Nahwahrnehmung und war Jazz-Trompeter und Bildkünstler und Grafiker. 1987 übersiedelte er nach Wien, wo er zwei Jahre später im Donau-Oder-Kanal aus ungeklärter Ursache ertrank. Er veröffentlichte seit 1975 im Österreichischen Rundfunk und Literaturzeitschriften wie Freibord, sowie in Anthologien. Der Gangan Verlag plante noch zu Lebzeiten die Gesamtausgabe seines Werkes.

Werke

  • Das Bild anfängt stehen. LXIV Etüden in Haiku. Gangan, Wien 1989.
  • Das unbewältigte Wörterbuch. Gangan, Wien 1990.