Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 06.10.2018, aktuelle Version,

Pfarrkirche Zwettl an der Rodl

Katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Zwettl an der Rodl
BW

Die Pfarrkirche Zwettl an der Rodl steht nordwestlich des Marktplatzes in der Marktgemeinde Zwettl an der Rodl im Bezirk Urfahr-Umgebung in Oberösterreich. Die auf das Fest Mariä Himmelfahrt geweihte römisch-katholische Pfarrkirche – dem Stift Wilhering inkorporiert – gehört zum Dekanat St. Johann am Wimberg in der Diözese Linz. Die Kirche steht unter Denkmalschutz (Listeneintrag).

Geschichte

Urkundlich wurde 1264 eine Filialkirche der Pfarrkirche Gramastetten für Zwettl an der Rodl von Ulrich von Lobenstein gestiftet und 1375 durch Herauslösung einer selbständige Pfarre zur Pfarrkirche erhoben. 1624 wurde die Kirche dem Stift Wilhering inkorporiert.

Langhaus, Chor und Turm wurden in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtet. 1706 wurde der Turm erhöht. 1870/1873 wurde mit dem Architekten und Baumeister Otto Schirmer die Kirche renoviert und erneuert. Die neogotische Sakristei wurde mit dem Architekten Raimund Jeblinger angebaut. 1970 erfolgte die Innenraum-Umgestaltung gemäß dem Zweiten vatikanischen Konzil.

Architektur

Der anfangs errichtete eingezogene einjochige spätgotische Chor hat ein Kreuzrippengewölbe mit einem Fünfachtelschluss. Das zweischiffige vierjochige spätgotische Langhaushalle hat ein Kreuzrippengewölbe über oktogonalen Pfeilern. Die Westempore ist neogotisch. Der mächtige im Kern spätgotische Turm steht an der Nordseite des einjochigen Chores und wurde 1706 erhöht, 1898 wurde der Zwiebelhelm durch einen Spitzturm ersetzt. Die Sakristei schließt übereck im Norden und Westen des Turmes an. Die Glasfenster schuf Rudolf Kolbitsch.

Ausstattung

1997/98 wurde der von Marga Persson gestaltete Volksaltar aufgestellt. 1998 erhielt Zwettl eine neue Orgel der Firma Diethard Pemmer. 1999/2000 wurden die neuen Bodenteppiche und Leuchter von Marga Persson gestaltet.

Literatur

  • Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Mühlviertel 2003. Zwettl an der Rodl, Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt, mit Grundrissdarstellung, Pfarrhof, S. 975–977.