Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.12.2018, aktuelle Version,

Philipp Schobesberger

Philipp Schobesberger
Philipp Schobesberger (2015)
Personalia
Geburtstag 10. Dezember 1993
Geburtsort Linz, Österreich
Größe 176 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2001–2005 SK Admira Linz
2005–2007 SV Pasching
2007–2011 LASK Linz
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2010 LASK Linz JKU 13 0(2)
2010–2011  UFC Eferding (Leihe) 26 0(4)
2011–2014 FC Pasching 82 (23)
2014– SK Rapid Wien 99 (19)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2017– Österreich 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 16. Dezember 2018

2 Stand: 9. Oktober 2017

Philipp Schobesberger (* 10. Dezember 1993 in Linz)[1] ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers. Er spielt zurzeit beim SK Rapid Wien in der Bundesliga mit der Trikotnummer 7.

Karriere

Verein

Schobesberger war in seiner Jugend bei Admira Linz, SV Pasching und LASK Linz unter Vertrag von welchen er zwischen 2010 und 2011 an den UFC Eferding in der OÖ Liga verliehen wurde. 2011 wechselte er zum FC Pasching, wo er in den Saisonen 2011/12 sowie 2012/13 in der Regionalliga Mitte spielte. Er kam in seiner ersten Regionalliga-Saison auf 25 Einsätze und erzielte dabei drei Tore. In der Saison 2012/13 kam er bei 30 Pflichtspielen auf 28 Einsätze und sechs Tore. Außerdem spielte er in allen Cupspielen des FC Pasching im ÖFB-Cup 2012/13 und wurde mit seiner Mannschaft am 30. Mai 2013 Sieger des ÖFB-Cupfinales.[2] Nachdem der Vertrag von Schobesberger bei Pasching ursprünglich mit der Saison 2012/13 endete, wurde er nach dem Cupfinale mit einem Wechsel zum SK Sturm bzw. dem FC Liefering in Zusammenhang gebracht.[3] Trotzdem verlängerte Schobesberger bis längstens 2015 bei Pasching und kündigte im Jänner 2014 seinen Wechsel zum SK Sturm an.[4] Letztlich unterschrieb er Ende März 2014 jedoch einen Vertrag bis 2017 beim SK Rapid.[5] Da die Paschinger auf einen Aufstieg in die "Erste Liga" verzichteten, verlängerte sich Schobesbegers Vertrag nicht, weshalb Rapid für Schobesberger lediglich eine Ausbildungsentschädigung von knapp 20.000 Euro bezahlen musste.[6]

Nationalmannschaft

Am 26. Mai 2015 wurde er erstmals in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen.[7] Sein Debüt im Nationalteam gab er am 9. Oktober 2017, als er im WM-Qualifikationsspiel gegen Moldawien in der 81. Minute für Marko Arnautović eingewechselt wurde.

Erfolge

Sonstiges

Im Juli 2014 zog sich Schobesberger einen Riss im äußeren Meniskus am rechten Knie zu.[8]

Neben seiner Fußball-Karriere besuchte Schobesberger das Gymnasium. In einem Interview gab er bekannt, falls sein Ziel, einen Profivertrag zu erreichen, nicht Wirklichkeit werden sollte, Sport studieren zu wollen.[9]

  Commons: Philipp Schobesberger  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. „Fußball hat mich nicht interessiert“. Abgerufen am 15. Januar 2016.
  2. auf regionalliga.at
  3. Oberösterreichische Nachrichten: „Pasching: Schobesberger von Engländern beobachtet“, 3. Juni 2013
  4. transfermarkt.at „Medien: Schobesberger ab Sommer bei Sturm Graz“, 31. Jänner 2014
  5. sportnet.at „"Habe Rapid schon immer am meisten bewundert"“, 26. März 2014
  6. sportnet.at „Philipp Schobesberger kommt im Sommer“, 19. März 2014
  7. Schobesberger erstmals im ÖFB-Teamkader oe24.at, am 26. Mai 2015, abgerufen am 9. Oktober 2017
  8. ligaportal.at „Die Youngsters der Liga: Philipp Schobesberger im Wordrap“, 2. Februar 2012