unbekannter Gast
vom 01.04.2018, aktuelle Version,

Pitz Alpine Glacier Trail

Der Pitz Alpine Glacier Trail ist ein Berglauf im Pitztal. Er findet abseits asphaltierter Straßen auf meist hochalpinen Pfaden statt.

Distanzen

  • P100 – Der Salomon Ultra, die Königsdistanz mit 100 km und ca. 6.700 Höhenmetern
  • P85 – Der Pitztaler Gletscher Ultra mit 85 km und ca. 5.800 Höhenmetern
  • P42 – Der höchstgelegene Marathon der Alpen mit 42 km und ca. 3.000 Höhenmetern
  • P26 – Für Genießer mit 26 km und ca. 1.600 Höhenmetern
  • P15 – Für Trail-Running-Einsteiger mit 15 km und ca. 850 Höhenmetern
  • P Kids – Hindernislauf für Kinder

Strecke

Die Trails sind keine Forst-Autobahnen, sondern hochalpine Pfade, teilweise vergletschert und schneebedeckt. Nie ist klar, wie es Anfang August oben auf dem Mittagskogeljoch aussieht oder wie der Gletscher zu begehen ist. Für die Athleten auf den Langdistanzen P100, P85 und P42 geht es bis auf 3.000 m Seehöhe hinauf. Beim Anstieg auf das Joch des Mittagskogels, der mit seiner pyramidenförmigen Form den markanten Talabschluss des Pitztals darstellt, und der anschließenden Gletscherüberquerung trennt sich im Teilnehmerfeld bereits die Spreu vom Weizen. Als weitere Besonderheit der Streckenführung gilt die Tatsache, dass alle Läufer immer wieder am Start- und Zielbereich in Mandarfen vorbeikommen und so neben den Zuschauern auch ihre Begleitpersonen treffen können. Die Streckenabschnitte bedeuten für die Athleten mit Gletscherquerung, einsamen Trails und Höhenluft auf 3.000 m Trail Running auf sehr anspruchsvollem Niveau.

Streckenführung der verschiedenen Distanzen

Start ist für alle Athleten in Mandarfen auf 1.675 m. Die Strecken P100, P85 und P42 führen sofort auf den 1.300-m-Anstieg zum Joch des Mittagskogels auf 3.050 m Höhe. Weiter geht der Trail hinab zum Gletscherexpress, steil herunter über den Mittelbergferner und nach der Gletscherüberquerung des Mittelbergferners weiter über den „Notweg“ nach Mittelberg und wieder nach Mandarfen. Hier geht es nun weiter durch das Hirschtal zum Rifflsee und über Plodersee und Fuldaer Höhenweg zum Taschachhaus und durchs Taschachtal wieder zurück nach Mandarfen. Die Teilnehmer der P26-Distanz und die P15-Sprinter folgen den „Langen“ auf diesem Streckenabschnitt. Während die P26-Läufer die gesamte Strecke über Riffl- und Plodersee, Fuldaer Höhenweg und Taschachtal laufen, kürzen die Sprinter am Rifflsee ab und laufen am See entlang nur einen Teilabschnitt des Fuldaer Höhenwegs, bevor sie vorzeitig absteigen und durchs Taschachtal zurück nach Mandarfen gelangen. Nachdem die anderen Distanzen nach diesen Streckenabschnitten im Ziel sind, geht es für die P100- & P85-Läufer noch weiter. Nach einem Aufstieg zur Kaunergrathütte auf 2.817 m geht es auf dem Pitztaler Almenweg bis zur Neubergalm, von wo aus der Downhill ins Tal folgt. Angekommen in Mandarfen, haben die P85-Teilnehmer ihr Ziel erreicht, während die P100-Athleten zu ihrer letzten Schleife aufbrechen, die sie nochmals hoch zum Rifflsee und anschließend ins Ziel nach Mandarfen führt.

Sieger

P100

Datum Männer Zeit Frauen Zeit Teilnehmer
25.07.2015 [1] Petru Muntenasu GER 17:46:07 15

Ex-P100

(für den P100 angemeldet, das Rennen jedoch nach 85 km beendet)

Datum Männer Zeit Frauen Zeit Teilnehmer
25.07.2015 [2] Jürgen Nini AUT 16:22:18 7

P85

Datum Männer Zeit Frauen Zeit Teilnehmer
25.07.2015 [3] Yannick Pingault FRA 18:00:56 Vera Gansen GER 23:29:12 11

P42

Datum Männer Zeit Frauen Zeit Teilnehmer
25.07.2015 [4] Lorenz Köhl AUT 6:57:49 Marie Rouire FRA 9:52:08 58

P26

Datum Männer Zeit Frauen Zeit Teilnehmer
25.07.2015 [5] Martin Mattle AUT 3:05:30 Zala Zdouc AUT 3:51:54 59

P15

Datum Männer Zeit Frauen Zeit Teilnehmer
25.07.2015 [6] Helmut Walser AUT 1:38:33 Marina Kiss HUN 1:56:24 38

Entwicklung

Der Trail-Running-Wettbewerb fand erstmals im Juli 2013 als Pitztal-Gletscher Trail-Maniak statt. Im Jahr 2014 erfolgte seine Wiederholung. Im Juli 2015 wurde die Veranstaltung mit einer geänderten Streckenführung und zwei zusätzlichen Distanzen (P85 & P26) als Pitz Alpine Glacier Trail neu aufgelegt.

Einzelnachweise

  1. Ergebnisliste P100
  2. Ergebnisliste Ex-P100
  3. Ergebnisliste P85
  4. Ergebnisliste P42
  5. Ergebnisliste P26
  6. Ergebnisliste P15