Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 01.07.2020, aktuelle Version,

Planeiler Berge

Planeiler Berge
Blick auf die Eingänge von Plawenn- (links) und Planeiltal (rechts) mit den Planeiler Bergen

Blick auf die Eingänge von Plawenn- (links) und Planeiltal (rechts) mit den Planeiler Bergen

Höchster Gipfel Äußerer Bärenbartkogel (3473 m)
Lage Südtirol (Italien)
Teil der Ötztaler Alpen
Koordinaten 46° 48′ N, 10° 41′ O
p1
p5

Die Planeiler Berge sind eine Gebirgsgruppe in der italienischen Provinz Südtirol und bilden den südwestlichen Teil der Ötztaler Alpen. Begrenzt wird das Gebiet durch das Etschtal bzw. den Vinschgau im Westen, das Langtauferer Tal im Norden und das Matscher Tal im Süden. Das Joch zwischen dem Äußeren und dem Inneren Bärenbartkogel trennt die Planeiler Berge vom Weißkamm im Osten. Der Äußere Bärenbartkogel ist mit 3473 m s.l.m. auch der höchste Gipfel der Gruppe. Knapp westlich von diesem lösen sich zwei Kämme, die das Planeiltal, ein Seitental des Vinschgaues, hufeisenförmig umschließen. Im unteren, südwestlichen Teil dieses Tals liegt der namensgebende Ort Planeil. Parallel zum Planeiltal verläuft das kleinere Plawenntal, das ebenfalls von den Planeiler Bergen umschlossen ist. Der Planeilferner und der Freibrunnerferner im Nordostabschnitt sind die einzigen Gletscher der Gebirgsgruppe.

Touristisches

Die Planeiler Berge werden von Wanderern und Bergsteigern relativ wenig frequentiert. Dies liegt zum einen daran, dass im Gebiet der Planeiler Berge selbst keine Schutzhütten liegen, die als Stützpunkt dienen könnten. Zustiege sind daher lang oder umständlich. Andererseits fallen die Kämme großteils ungegliedert ins Tal ab, während sie nach Südwesten rasch ihren Hochgebirgscharakter verlieren. Einige aus dem Vinschgau leicht erreichbare Ziele wie z. B. der Aussichtspunkt Spitzige Lun (2324 m) oberhalb von Mals oder der Endkopf (2652 m) oberhalb von Graun werden häufiger besucht.

Wichtige Gipfel

Einige bedeutende Gipfel der Planeiler Berge sind (geordnet nach der Höhe):

Gipfel Höhe (Meter)
Äußerer Bärenbartkogel 3473 m ü. A.
Rabenkopf 3394 m ü. A.
Valvelspitze 3360 m ü. A.
Falbanairspitze 3199 m ü. A.
Mitterlochspitze 3176 m ü. A.
Danzebell 3148 m ü. A.
Portlesspitze 3074 m s.l.m.
Mittereck 2909 m s.l.m.
Endkopf 2652 m ü. A.
Großhorn 2630 m s.l.m.
Hohes Joch 2593 m s.l.m.

Literatur