unbekannter Gast
vom 12.06.2017, aktuelle Version,

Poppo (V.)

Poppo († 1014/18) war Abt von Lorsch und Fulda.

Leben und Wirken

Aus dem Geschlecht der fränkischen Babenberger, auch „Popponen“ genannt, Sohn des Grafen Otto II. (999/1008). Er wurde Abt in Lorsch von 1006 bis 1018 und Abt in Fulda von 1013/14 bis 1018. Er führte die cluniazensisch-lothringische Klosterreform in Lorsch durch und wurde deshalb von König Heinrich II. am 1. Juni 1014 nach Fulda berufen, um in den dortigen Klöstern Hersfeld und Fulda das Klosterleben gegen Verweltlichung und Verweichlichung im Geiste von Cluny zu reformieren.

Vorgänger Amt Nachfolger
Gerold I. Abt von Lorsch
10061018
Riginbald
Branthoh II. Abt von Fulda
10131018
Richard