unbekannter Gast
vom 19.09.2016, aktuelle Version,

Pragser Dolomiten

Pragser Dolomiten
Blick über die Sennesalm zum Seekofel

Blick über die Sennesalm zum Seekofel

Höchster Gipfel Hohe Gaisl (3148 m s.l.m.)
Lage Südtirol und Provinz Belluno, Italien
Teil der Dolomiten
Einteilung nach AVE 52k
Koordinaten 46° 40′ N, 12° 5′ O
p1
p5

Die Pragser Dolomiten sind eine Berggruppe der Dolomiten zwischen dem Pustertal im Norden, dem Gadertal im Südwesten und dem Höhlensteintal im Osten. Gegliedert wird sie hauptsächlich durch das Pragser Tal, das sich nach wenigen Kilometern zur Plätzwiese und zum bekannten Pragser Wildsee verzweigt. Große Teile gehören zum Naturpark Fanes-Sennes-Prags in Südtirol, Italien.

Die meist steil fallende, durchschnittlich 2500 m hohe Nordlinie verdeckt den Blick vom Pustertal aus auf den südlicheren Hauptzug, der die höheren Gipfel in einer Linie von Südost nach Nordwest umfasst. Zu den Bergen der Pragser Dolomiten zählen etwa:

Die Kleine Gaisl war im August 2016 vom größten Felssturz betroffen, der bisher in Südtirol beobachtet wurde.[1]

Einzelnachweise

  1. Focus vom 25. August 2016