unbekannter Gast
vom 05.12.2016, aktuelle Version,

Profactor

PROFACTOR GmbH
Rechtsform GmbH (Österreich)
Gründung 1. Jänner 1995
Sitz Steyr, Österreich

Leitung

  • Robert Steiner, kaufmännisch
  • Andreas Pichler, technisch[1]
Mitarbeiter 74 (Juli 2016)[2]
Umsatz 6,0 Mio. EUR (2015)[2]
Branche Angewandte Produktionsforschung
Website www.profactor.at

Die Profactor GmbH (Eigenschreibweise PROFACTOR) mit Sitz in Steyr wurde am 1. Jänner 1995 gegründet. Profactor ist ein außeruniversitäre Forschungsinstitut in Oberösterreich. Das Unternehmen beansprucht in Österreich die Marktführerschaft in der angewandten Produktionsforschung.

Geschichte

Gegründet wurde Profactor zu einer Zeit, als Steyr bezüglich Arbeitsplätzen als Krisenregion galt. Profactor ist Ansprechpartner sowohl für KMUs als auch für Großunternehmen. Die Idee eines industrie- und forschungsnahen Zentrums wurde vom Wissenschafts- und Wirtschaftsministerium sowie durch das Technologieknotenkonzept der oberösterreichischen Landesregierung unterstützt und gilt als Prototyp für die heute entstehenden K-plus-Zentren.

An die 75 Mitarbeiter arbeiten an technologischen Lösungen für die produzierende Industrie. Die erarbeiteten Lösungen versuchen den Bogen von der industriellen Grundlagenforschung über die angewandte Forschung zu spannen. Durch die Vernetzung mit Universitäten und außeruniversitären Forschungsinstituten auf nationaler und internationaler Ebene realisiert Profactor innovative Forschungsprojekte.

Seit 1995 wurden 90 EU-Projekte mit einem Gesamtvolumen von mehr als 300 Millionen Euro umgesetzt. Insgesamt wurden in den vergangenen zehn Jahren mit 200 Projektpartnern - großteils Klein- und Mittelbetriebe in Oberösterreich - 600 Projekte durchgeführt.

Die Eigenfinanzierungquote betrug im Jahr 2010 72 Prozent.

Die verstärkte Ausrichtung auf angewandte Forschung führte 2010 zum Verkauf des Tochterunternehmens Profactor Research and Solutions GmbH an die deutsche Heitec-Gruppe.

Im Jahr 2014 hat die  Upper Austrian Research GmbH (UAR) 60 Prozent der Anteile der PRFOACTOR GmbH übernommen.

Kompetenzen

Die Forschungsschwerpunkte von PROFACTOR liegen insbesondere in den Bereichen:

  • Industrielle Assistenzsystem[3]
  • Additive Mikro/Nano-Fertigung[4]

Profactor bezeichnet sich als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und als Partner für Großbetriebe sowie Kleine und mittlere Unternehmen. Es unterstützt die Unternehmen zur Stärkung der Standortkompetenz der österreichischen Wirtschaft.

Unternehmensdaten

  • Umsatz: 6,0 Mio Euro (2015)
  • Mitarbeiter: 75 + Praktikanten/Diplomanden/Dissertanten
  • Gründungsjahr: 1995
  • seit 1995 mehr als 1.710 (inter-) nationale Forschungsprojekte mit rund 400 Partnern aus Wissenschaft und Industrie
  • Mehr als 90 EU-Projekte in den letzten 10 Jahren
  • Leistungsbericht 2015

Einzelnachweise

[2] [1]

  1. 1 2 blog.profactor.at: Andreas Pichler technischer Geschäftsführer
  2. 1 2 3 profactor.at: Leistungsbericht 2015 der PROFACTOR GmbH (PDF; 3,1 MB), abgerufen am 29. Juni 2011
  3. Additive Mikro/Nano-Fertigung