unbekannter Gast
vom 14.06.2017, aktuelle Version,

Qairat Sarybai

Qairat Sarybai (2017)

Qairat Schorauly Sarybai (kasachisch Қайрат Шораұлы Сарыбай, russisch Кайрат Шораевич Сарыбай/Kajrat Schorajewitsch Sarybaj; * 8. Juni 1966 in Alma-Ata, Kasachische SSR) ist ein kasachischer Diplomat und Politiker und seit 2014 kasachischer Botschafter in Österreich.

Biografie

Sarybai beendete 1988 ein Studium in Sprachwissenschaft und Orientalistik an der Staatlichen Universität Leningrad. Anschließend arbeitete er am Institut für Orientalistik der Akademie der Wissenschaften der Kasachischen SSR.[1] Nach der Unabhängigkeit Kasachstans war er im Außenministerium des Landes und an der kasachischen Botschaft in Ankara tätig. Von 1996 bis 1997 war er Leiter des Protokollservices des Präsidenten sowie von 1997 bis 1998 dessen Pressesprecher.

Zwischen 1998 und 1999 war Qairat Sarybai stellvertretender Außenminister seines Landes. 1999 kehrte Sarybai in den diplomatischen Dienst zurück und wurde zum kasachischen Botschafter in der Türkei berufen. Nach vier Jahren als Diplomat in Ankara wurde er 2003 neuer Botschafter Kasachstans in Deutschland. Von 2007 bis 2008 bekleidete er erneut den Posten des stellvertretenden Außenministers und Koordinators für die Beziehungen zur Europäischen Union. Anschließend war er Mitarbeiter des kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew und von 2010 an erneut stellvertretender Außenminister. Seit dem 4. Februar 2014 ist Sarybai kasachischer Botschafter in Österreich und ständiger Vertreter Kasachstans bei den Vereinten Nationen in Wien.[2]

Sarybai ist verheiratet und hat vier Kinder. Neben seiner Muttersprache Kasachisch spricht er auch Deutsch, Englisch, Russisch und Türkisch.[3]

  • Biografie auf der Website der kasachischen Botschaft

Einzelnachweise

  1. Astana Economic Forum: Kairat Sarybay (englisch)
  2. UNIS Vienna: New Permanent Representative of Kazakhstan presents credentials (englisch)
  3. kazakhstan.at: Ambassador (englisch)