unbekannter Gast
vom 26.05.2016, aktuelle Version,

Räuberhöhle (Mollramer Wald)

Räuberhöhle
Der Eingang zur kurzen Höhle

Der Eingang zur kurzen Höhle

Lage: Niederösterreich
Höhe: 400 m ü. A.
Geographische
Lage:
47° 45′ 10,2″ N, 16° 4′ 6,8″ O
Räuberhöhle (Mollramer Wald) (Niederösterreich)
Räuberhöhle (Mollramer Wald)

Katasternummer: 1861/12
Gesamtlänge: 12 m
Niveaudifferenz: ca. 0 m

Die Räuberhöhle liegt im südlichen Niederösterreich am Rande des Steinfeldes nördlich von Neunkirchen im Mollramer Wald. Die Höhle befindet sich südlich der Landesstraße von Mollram nach Raglitz-Tiefental auf einer Höhe von 400 m ü. A.

Die Räuberhöhle hat die Katasternummer 1861/12.

Ein kleinräumiger Höhlengang mit kurzem Seitenast führt 12 m lang in den Berg hinein und endet schlufartig, das Gestein, in dem sich die Höhle befindet, ist zum Großteil Rohrbacher Konglomerat.

Innensicht

Literatur

  • Max H. Fink, Helga und Wilhelm Hartmann: Die Höhlen Niederösterreichs. Hrsg.: Landesverein für Höhlenkunde in Wien und Niederösterreich. Band 1. Wien 1979, S. 132.
  • Pirker, R. - Trimmel, H. (1954): Karst und Höhlen in Niederösterreich und Wien. Mit einem Höhlenverzeichnis
  • Waldner, F. (1941): Höhlennamen in den deutschen Alpen. Z. f. Karst- und Höhlenkunde