unbekannter Gast
vom 28.01.2018, aktuelle Version,

Raimund von Doblhoff

Raimund von Doblhoff (* 24. August 1914 in Wien; † 22. November 1993 in Augsburg) war ein österreichisch-deutscher Architekt.

Leben

Doblhoff studierte von 1935 bis 1940 an der Technischen Hochschule Wien. Vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis 1990 leitete er in Augsburg ein eigenes Architekturbüro. Doblhoff spielte eine wichtige Rolle im Wiederaufbau der Stadt Augsburg. Von 1960 bis 1988 entfaltete er zudem umfangreiche Bautätigkeit auf der Insel Elba (Italien).

1993 starb Doblhoff in Augsburg.

Raimund ist der Enkel von Josef von Doblhoff-Dier, einem Schriftsteller und Diplomaten.

Ehrenamt

Doblhoff war von 1960 bis 1970 als Vorstandsmitglied des Vereins der Altstadtfreunde aktiv und engagierte sich in Fragen der Stadtentwicklung von Augsburg. Er legte eine etwa 1000 Blätter umfassende Sammlung europäischer Druckgraphik des 16.–18. Jahrhunderts an, die im Archiv des Architekturmuseums Schwaben aufbewahrt ist.

Werk

Die wiederhergestellte Fuggerei in Augsburg

Bei der ersten Ausbaustufe der Rekonstruktion des Goldenen Saales im Augsburger Rathauses lag von 1980 bis 1985 die örtliche Bauleitung in seinen Händen.

Literatur