unbekannter Gast
vom 07.05.2017, aktuelle Version,

Razumovsky-Quartett

Das Razumovsky Quartett ist ein Streichquartett in der österreichischen Hauptstadt Wien.

Gegründet wurde es im Jahr 2006 auf Initiative der "Razumovsky-Gesellschaft für Kunst und Kultur" unter der Führung Gregor Razumovskys aus dem vormaligen „Drach-Quartett“ zum zweihundertjährigen Jubiläum der dem Diplomaten und Musikmäzen Fürst Andrej Razumovsky (1752–1836) zugeeigneten Streichquartette Opus 59 von Ludwig van Beethoven im Andenken an den Musikgelehrten Prof. Andreas Razumovsky (1929–2002). Maßgebliche Förderung und Unterstützung erhielten die Musiker durch ihren langjährigen Lehrer und Mentor Valentin Berlinsky und die in Wien ansässige Alban Berg-Stiftung.

Siehe auch