unbekannter Gast
vom 23.06.2017, aktuelle Version,

René Seebacher

René Seebacher

René Seebacher (2015)

Spielerinformationen
Name René Pascal Seebacher
Geburtstag 24. Juli 1988
Geburtsort Klagenfurt am Wörthersee, Österreich
Größe 180 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
1995–2000 SK Kühnsdorf
2000–2006 AKA Kärnten
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2007 FC Kärnten II 26 (0)
2007–2008 FC Kärnten 30 (0)
2008–2009 FC Admira Wacker Mödling II 7 (0)
2009–2010 FC Admira Wacker Mödling 21 (0)
2010  TSV Hartberg (Leihe) 13 (0)
2010–2011 TSV Hartberg 31 (0)
2011–2013 FC Admira Wacker Möding 35 (1)
2014–2015 Wolfsberger AC 28 (4)
2015–2016 SC Wiener Neustadt 25 (1)
2016–2017 Kapfenberger SV 33 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006–2007 Österreich U-19 10 (0)
2007–2008 Österreich U-20 7 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 26. Mai 2017

2 Stand: 12. Oktober 2008

René Pascal Seebacher (* 24. Juli 1988 in Klagenfurt am Wörthersee) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Seebacher begann im Alter von sieben Jahren beim Kärntner Verein SK Kühnsdorf Fußball zu spielen.[1] Bereits im Alter von zwölf Jahren wechselte er in die Nachwuchsabteilung des FC Kärnten, wo er sämtliche Altersstufen durchlief. Im Sommer 2006 wurde er in den Kader der zweiten Mannschaft des FC Kärnten aufgenommen und bestritt in der Regionalliga Mitte 26 Spiele.[2] Aufgrund seiner guten Leistungen rückte er im Sommer 2007 in den Kader der Kampfmannschaft auf. Sein Debüt als Fußballprofi gab Seebacher am 3. August 2007 beim 2:2-Unentschieden des FC Kärnten gegen den SV Bad Aussee, als er in der 68. Minute für Mario Steiner eingewechselt wurde.[3]

Im Sommer 2008 verpflichtete der FC Trenkwalder Admira den Spieler. Nach zwei Saisonen folgte ein Wechsel auf Leihbasis zum TSV Hartberg, im Winter 2010 wurde der Spieler dann von den Oststeirern gekauft. Im Sommer 2011 folgte der Wechsel zurück zu FC Trenkwalder Admira mit denen der Verteidiger ab der Saison 2011/12 in der österreichischen Bundesliga spielte. Im Sommer 2013 wurde sein Vertrag beim FC Admira Wacker Mödling nicht mehr verlängert.[4] Ab Sommer 2014 stand er beim Bundesligisten Wolfsberger AC unter Vertrag. Zur Saison 2015/16 wechselte Seebacher zum SC Wiener Neustadt.

Zur Saison 2016/17 wechselte er zum Ligakonkurrenten Kapfenberger SV.[5] Nach der Saison 2016/17 verließ er Kapfenberg.[6]

  Commons: Rene Seebacher  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. fussballoesterreich.at: René Pascal Seebacher (abgerufen am 26. August 2010)
  2. transfermarkt.at: Leistungsdaten René Seebacher (abgerufen am 26. August 2010)
  3. transfermarkt.at: FC Kärnten gegen SV Bad Aussee 2:2 (abgerufen am 26. August 2010)
  4. Rene Seebacher verlässt Admira! admirawacker.at, am 19. Juni 2013, abgerufen am 29. September 2016
  5. Noch ein Neuzugang - René Seebacher ksv1919.at, am 22. Juli 2016, abgerufen am 22. Juli 2016
  6. Trainingsstart im Falkenhorst ksv1919.at, am 13. Juni 2017, abgerufen am 14. Juni 2017