unbekannter Gast
vom 28.12.2018, aktuelle Version,

Rolls-Royce-Museum

Gebäude
Rolls-Royce Phantom I von 1929
Einer der wenigen Nachkriegswagen: Rolls-Royce Silver Cloud III mit einer Spezialkarosserie von H. J. Mulliner & Co.

Das Rolls-Royce-Museum in der Parzelle Gütle in der Stadtgemeinde Dornbirn in Vorarlberg ist auf die glorreichen Zeiten der Marke ausgerichtet, als jedes Fahrzeug ein Unikat war.[1]

Ursprung der Sammlung

Der in Sankt Gallenkirch im Montafon geborene Franz Vonier und seine Frau Hilde Vonier gründeten 1968 in Klaus eine Rolls-Royce-Reparaturwerkstätte und bauten eine Sammlung von Fahrzeugen aus den Jahren 1923 bis 1939 auf. Die drei Söhne Ferdinand, Johannes und Bernhard Vonier gestalteten den weiteren Ausbau maßgeblich mit.

1999 machte die Familie Vonier diese Automobilsammlung mit der Eröffnung des Museums allgemein zugänglich.

Umfang und Schwerpunkte der Sammlung

Zum Höhepunkt der Sammlung befanden sich neben rund 100 Rolls-Royce-Originalfahrzeugen[2] als Ausstellungsstücke auch hunderte Originalbauteile sowie Zubehör, Bilder und Literatur. Die Fahrzeuge sind teils fahrbereit und werden auch (eingeschränkt) als Leihgaben zu besonderen Veranstaltungen und zu Ausfahrten genutzt.

Museum (1999–2017)

Das Gebäude, die ehemalige Spinnerei von F. M. Hämmerle, steht in der Nähe des Eingangs zur Rappenlochschlucht, am Fuß des Dornbirner Hausbergs Karren.[3] Das Museum war in dem 1992 stillgelegten Spinnereigebäude von 1862 über drei Etagen verteilt untergebracht und zeigte auf großer Fläche die gesamte Kollektion der Fahrzeuge.

Museum heute

Seit einiger Zeit nach dem Tod des Museumsgründers, Franz Vonier, im Mai 2017 werden zwei Rolls-Royce-Ausstellungen im Gütle angeboten. Ein Sohn von Franz Vonier führt das bisherige, größere, Museum unter der Bezeichnung: Rolls Royce Automobilmuseum weiter und zwei weitere Söhne eine kleinere Ausstellung unter der bisherigen Bezeichnung: Rolls-Royce-Museum.[4]

Beide Museen zeigen weiterhin alle maßgeblichen Entwicklungen aus der Rolls-Royce-Zeit zwischen 1925 und 1939 – dem Kern der Sammlung der Familie Vonier. Das Rolls Royce Automobilmuseum befindet sich weiterhin am bisherigen Standort, das neue, kleinere Museum (Rolls-Royce-Museum) befindet sich im ersten Haus am Eingang zum Industrieareal Gütle. Das Gebäude wurde hierfür aufwendig saniert und vermittelt den Stil der 1920er und 1930er Jahre. Die Unikate lassen sich darin ohne Absperrungen bewundern und fotografieren. Digitale und Printmedien helfen zusätzlich, in die damalige Zeit einzutauchen. In der hauseigenen Restaurationswerkstatt bekommt man einen Einblick in teilweise bereits vergessene Handwerkskunst.

  Commons: Rolls-Royce-Museum  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ebnit – Rappenlochschlucht und Rolls Royce Museum
  2. Bildergalerie: Rolls-Royce Museum Dornbirn
  3. Rolls-Royce Museum Franz Vonier GmbH in Dornbirn/Österreich
  4. Vorarlberger Nachrichten vom 27. Dezember 2018, S. A6.


Hinweis#

Das Rolls-Royce-Automobilmuseum Gütle 11 hat jeden Tag außer am Montag geöffnet, auch in den Wintermonaten.