unbekannter Gast
vom 18.06.2017, aktuelle Version,

Rosaria Golsch

Maria Rosaria Golsch OCist (* 1926 in Danietz[1],Schlesien; † 10. September 2003) war Gründeräbtissin des Klosters Marienkron.

Leben

Als Hedwig Golsch geboren, trat sie 1948 in die Zisterzienserinnenabtei Seligenthal ein, wo sie den Ordensnamen Maria Rosaria annahm. Golsch wurde 1967 Priorin. Mit der Erhebung von Marienkron zur Abtei am 29. Juni 1991 wurde Golsch zur ersten Äbtissin gewählt. 1991 erfolgte auch die Ernennung zur Kommerzialrätin.

Ehrungen und Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Vortrag über Rosaria Golsch bei den Deutschen Kulturtagen in Oppeln
  2. Liste der Träger des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich. Abgerufen am 9. Dezember 2015.


Vorgänger Amt Nachfolger
--- Äbtissin der Zisterzienserinnenabtei Marienkron
1991–2001
Mirjam Dinkelbach