unbekannter Gast
vom 20.11.2015, aktuelle Version,

Rossberghütte

Rossberghütte
OeAV-Selbstversorgerhütte Kategorie I

p1

Lage Tennengebirgs-Nordabdachung; Scheffau/Tennengau/Land Salzburg; Talort: Oberscheffau, Abtenau-Unternberg
Gebirgsgruppe Tennengebirge
Regionen Lammertal–Dachstein West
Geographische Lage: 47° 33′ 22,3″ N, 13° 17′ 47,4″ O
Höhenlage 1000 m ü. A.
Rossberghütte (Land Salzburg)
Rossberghütte

Besitzer Sektion Salzburg, ÖAV
Bautyp Selbstversorgerhütte
Übliche Öffnungszeiten nicht bewartet, nur mit AV-Schlüssel zugänglich
Beherbergung 0 Betten, 15 Lager
Weblink www.alpenverein-salzburg.at
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV

Die Rossberghütte ist eine kleine Selbstversorgerhütte auf exakt 1.000 Meter Höhe am nördlichen Rand des Tennengebirges im Gemeindegebiet von Scheffau am Tennengebirge. Sie ist stets verschlossen, jedoch in der Regel für Alpenvereinsmitglieder (angemeldete Gruppen) mit dem AV-Schlüssel des Hüttenwarts zugänglich. Gelegentlich wird die Hütte für Veranstaltungen der zuständigen Sektion Salzburg des Österreichischen Alpenvereins genutzt. Ansonsten ist es ein reizvolles Ziel für Wanderer, natürlich ohne Bewirtschaftung. Die Hütte ist nur bedingt für Plateauüberschreitungen geeignet.

Zugänge

  • Von Oberscheffau (500 m, Gasthaus Lammerklause) über Road, Gehzeit: 1,5 Stunden
  • Von Unternberg (700 m, bei Abtenau) über Klausgraben, Gehzeit: 1,5 Stunden

Übergänge

  • Edelweißerhütte (2.350 m) über Schwer, Scheiblingkogel, Bühel und Wengerscharte, Gehzeit: 6 Stunden
  • Im Winter sind verschiedene Skitouren möglich, unter anderem zur Stefan-Schatzl-Hütte (im Sommer nicht möglich)

Gipfelbesteigungen

  • Scheiblingkogel (2.290 m) über Schwer, Gehzeit: 3 Stunden

Literatur