unbekannter Gast
vom 30.10.2016, aktuelle Version,

Rudolf Ander

Rudolf Ander, eigentlich Rudolf Andersch, (25. Februar 1862 in Wien1909) war ein österreichischer Theater- und Filmschauspieler.

Leben

Der Sohn eines Fabrikanten besuchte die Greysche Theaterschule und ging 1880 zur Bühne. Er begann seine Schauspielerlaufbahn in Baden bei Wien, kam dann nach Teplitz, von dort an andere kleine Bühnen, wirkte 1892 bis 1896 in Brünn, 1897 und 1898 in Hamburg am Carl-Schultze-Theater und kam hierauf an das Zentraltheater in Berlin, wo er als „Präfekt“ in „Geisha“ auftrat und die Rolle über 600 Mal erfolgreich darstellte. Dort wirkte er bis mindestens 1902.

Sein weiterer Lebensweg ist unbekannt, lediglich 1909 taucht er als Darsteller in einem Stummfilm auf. Todesort- und -zeitpunkt sind unbekannt.

Verheiratet war er mit Ida Perry (1877–1966), deren Tochter Charlotte Ander (1902–1969) wurde ebenfalls Schauspielerin und der Operettensängerin Elli Peer (1900–1927).[1]

Filmografie

  • 1909: Orpheus in der Unterwelt

Literatur

Einzelnachweise

  1. Kutsch/Riemens: Großes Sängerlexikon. Vierte, erweiterte Auflage. K. G. Saur, München 2003. Band 4, S. 3586, ISBN 3-598-11598-9 (7 Bände)