Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 09.07.2018, aktuelle Version,

Südost-Tagespost

Die Südost-Tagespost war eine 1945 bis 1987 bestehende Tageszeitung der steirischen ÖVP.

Das am 26. Oktober 1945 erstmals erschienene Medium hieß zunächst Das Steirerblatt. Per 1. Oktober 1951 wurde auf den seit 1856 existierenden Traditionstitel Tagespost zurückgegriffen. Im Zusammenhang mit den sinkenden Auflagen und der damit verbundenen ökonomischen Krise der österreichischen Parteizeitungen wurde die Südost-Tagespost, die beim Leykam Verlag gedruckt worden ist, per 31. März 1987 auf Weisung von Landeshauptmann und Parteiobmann Josef Krainer junior eingestellt. Von der Einstellung profitierte die Kleine Zeitung beim Styria Verlag.[1]

Im Wahlkampf für die 2010 stattfindenden steirischen Landtagswahlen wurde die Tagespost 2009 als monatlich erscheinende Gratiszeitung wiederbelebt. Als Herausgeber fungiert nun ein ÖVP-naher Verein.

Zu den bekannten Journalisten, die bei der Tagespost tätig waren, zählt unter anderem Gerfried Sperl.

Literatur

  • Thomas Steinmaurer: Massenmedien in Österreich: Medienbericht 4 : Berichtszeitraum 1986 bis 1992 Universität Salzburg, Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft 1993, S. 62

Einzelnachweise

  1. Vor 20 Jahren im Falter, Reprise aus 1987 Vorwort, 31. Jänner 2007, abgerufen 9. Juli 2018.