unbekannter Gast
vom 01.03.2017, aktuelle Version,

Südtiroler Minderheitenpreis

Der Südtiroler Minderheitenpreis ist eine Auszeichnung der Autonomen Provinz Bozen/Südtirol. Er kann jährlich von der Landesregierung an eine oder mehrere Personen, die sich für den Frieden, den Minderheitenschutz und das Zusammenleben der Sprachgruppen besonders eingesetzt haben, vergeben werden.

Der Preis besteht aus einer Urkunde, in welcher die Gründe für die Verleihung angeführt sind, und ist mit 20.000,00 Euro dotiert.[1] Er wird jeweils am 5. September, dem Jahrestag des Pariser Vertrags, verliehen. Erstmals wurde er 2009 verliehen[2].

Preisträger

Einzelnachweise

  1. Landesgesetz vom 12. Juni 2006, Nr. 5 - Ehrungen für Verdienste um das Land Südtirol. Abgerufen am 1. September 2012
  2. 1 2 Verleihung des Minderheitenpreises des Landes Südtirol 2009. Abgerufen am 1. September 2012
  3. Verleihung des Minderheitenpreises des Landes Südtirol 2011. Abgerufen am 1. September 2012
  4. Verleihung des Minderheitenpreises des Landes Südtirol 2013. Abgerufen am 6. Juni 2013