unbekannter Gast
vom 11.03.2017, aktuelle Version,

SK Sturm Graz/Europapokalstatistik

Logo ab 1945

Dieser Artikel behandelt den SK Sturm Graz bei Spielen im Europacup. Bislang nahm Sturm dreimal an der UEFA Champions League teil, wobei 2001 mit dem Einzug in die zweite Gruppenphase der größte Erfolg gelang.

Zuletzt scheiterte der SK Sturm Graz in der Play-off Runde der UEFA Europa League 2010/11. 2011 stieg die Mannschaft in die zweite Qualifikationsrunde der Champions League 2011/12 ein.

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1970/71 Messestädte-Pokal 1. Runde Finnland Ilves-Kissat Tampere 5:4 2:4 (A) 3:0 (H)
2. Runde England FC Arsenal 1:2 1:0 (H) 0:2 (A)
1974/75 UEFA-Pokal 1. Runde Belgien Royal Antwerp FC (a)2:2(a) 2:1 (H) 0:1 (A)
1975/76 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Bulgarien 1971 Slawia Sofia 3:2 3:1 (H) 0:1 (A)
2. Runde Ungarn 1957 Haladás Szombathely 3:1 2:0 (H) 1:1 (A)
Viertelfinale Deutschland Bundesrepublik Eintracht Frankfurt 0:3 0:2 (H) 0:1 (A)
1978/79 UEFA-Pokal 1. Runde Deutschland Bundesrepublik Borussia Mönchengladbach 2:7 1:5 (A) 1:2 (H)
1981/82 UEFA-Pokal 1. Runde Sowjetunion ZSKA Moskau (a)2:2(a) 1:0 (H) 1:2 (A)
2. Runde Schweden IFK Göteborg 4:5 2:2 (H) 2:3 (A)
1983/84 UEFA-Pokal 1. Runde Rumänien 1965 Sportul Studențesc 2:1 2:1 (A) 0:0 (H)
2. Runde Italien Hellas Verona (a)2:2(a) 2:2 (A) 0:0 (H)
3. Runde Deutschland Demokratische Republik 1949 1. FC Lokomotive Leipzig 2:1 2:0 (H) 0:1 (A)
Viertelfinale England Nottingham Forest 1:2 0:1 (A) 1:1 n.V. (H)
1988/89 UEFA-Pokal 1. Runde Schweiz Servette Genf 0:1 0:1 (A) 0:0 (H)
1991/92 UEFA-Pokal 2. Runde Niederlande FC Utrecht 1:4 0:1 (H) 1:3 (A)
1995/96 UEFA-Pokal Vorrunde Tschechien Slavia Prag 1:2 0:1 (H) 1:1 (A)
1996/97 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Portugal Benfica Lissabon (a)3:3(a) 2:2 (H) 1:1 (A)
1997/98 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Zypern Republik APOEL Nikosia 4:0 1:0 (A) 3:0 (H)
2. Runde Griechenland AEK Athen 1:2 0:2 (A) 1:0 (H)
1998/99 UEFA Champions League 2. Qualifikationsrunde Ungarn Újpest Budapest 7:2 4:0 (H) 3:2 (A)
Gruppenphase Russland Spartak Moskau 0:2 0:2 (H) 0:0 (A)
Italien Inter Mailand 0:3 0:1 (A) 0:2 (H)
Spanien Real Madrid 02:11 1:6 (A) 1:5 (H)
1999/2000 UEFA Champions League 3. Qualifikationsrunde Schweiz Servette Genf 4:3 2:1 (H) 2:2 (A)
Gruppenphase Frankreich Olympique Marseille 3:4 0:2 (A) 3:2 (H)
England Manchester United 1:5 0:3 (H) 1:2 (A)
Kroatien Croatia Zagreb 1:3 0:3 (A) 1:0 (H)
1999/2000 UEFA-Pokal 3. Runde Italien AC Parma 4:5 1:2 (A) 3:3 n.V. (H)
2000/01 UEFA Champions League 2. Qualifikationsrunde Israel Hapoel Tel Aviv 5:1 3:0 (H) 2:1 (A)
3. Qualifikationsrunde Niederlande Feyenoord Rotterdam 3:2 2:1 (H) 1:1 (A)
1. Gruppenphase Schottland Glasgow Rangers 2:5 0:5 (A) 2:0 (H)
Turkei Galatasaray Istanbul 5:2 3:0 (H) 2:2 (A)
Frankreich AS Monaco 2:5 0:5 (A) 2:0 (H)
2. Gruppenphase Spanien FC Valencia 0:7 0:2 (A) 0:5 (H)
England Manchester United 0:5 0:2 (H) 0:3 (A)
Griechenland Panathinaikos Athen 4:1 2:0 (H) 2:1 (A)
2001 UEFA Intertoto Cup 2. Runde Schweiz Lausanne Sports 3:4 0:1 (H) 3:3 (A)
2002/03 UEFA Champions League 3. Qualifikationsrunde Israel Maccabi Haifa 3:5 00:2 (A)1 3:3 (H)
2002/03 UEFA-Pokal 1. Runde Schottland FC Livingston 8:6 5:2 (H) 3:4 (A)
2. Runde Bulgarien Lewski Sofia 1:1
(8:7 i. E.)
1:0 (H) 0:1 n.V. (A)
3. Runde Italien Lazio Rom 2:3 1:3 (H) 1:0 (A)
2005 UEFA Intertoto Cup 1. Runde Andorra FC Rànger’s 6:1 1:1 (A) 5:0 (H)
2. Runde Deutschland VfL Wolfsburg 3:5 2:2 (A) 1:3 (H)
2008 UEFA Intertoto Cup 2. Runde Weissrussland Schachzjor Salihorsk 2:0 2:0 (H) 0:0 (A)
3. Runde Ungarn Honvéd Budapest 2:1 0:0 (H) 2:1 (A)
2008/09 UEFA-Pokal 2. Qualifikationsrunde Schweiz FC Zürich 2:2
(2:4 i. E.)
1:1 (A) 1:1 n.V. (H)
2009/10 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde Bosnien und Herzegowina NK Široki Brijeg 3:2 2:1 (H) 1:1 (A)
3. Qualifikationsrunde Montenegro OFK Petrovac 7:1 2:1 (A) 5:0 (H)
Play-offs Ukraine Metalist Charkiw 2:1 1:1 (H) 1:0 (A)
Gruppenphase Rumänien Dinamo Bukarest 1:3 0:1 (H) 1:2 (A)
Turkei Galatasaray Istanbul 2:1 1:1 (A) 1:0 (H)
Griechenland Panathinaikos Athen 0:2 0:1 (A) 0:1 (H)
2010/11 UEFA Europa League 3. Qualifikationsrunde Georgien Dinamo Tiflis 3:1 2:0 (H) 1:1 (A)
Play-offs Italien Juventus Turin 1:3 1:2 (H) 0:1 (A)
2011/12 UEFA Champions League 2. Qualifikationsrunde Ungarn Videoton FC 4:3 02:0 (H)2 2:3 (A)
3. Qualifikationsrunde Georgien FC Sestaponi 2:1 1:1 (A) 1:0 (H)
Play-offs Weissrussland BATE Baryssau 1:3 1:1 (A) 0:2 (H)
2011/12 UEFA Europa League Gruppenphase Russland Lokomotive Moskau 2:5 1:2 (H) 1:3 (A)
Griechenland AEK Athen 3:4 2:1 (A) 1:3 (H)
Belgien RSC Anderlecht 0:5 0:2 (H) 0:3 (A)
2013/14 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde Island Breiðablik Kópavogur 0:1 0:0 (A) 0:1 (H)
2015/16 UEFA Europa League 3. Qualifikationsrunde Russland Rubin Kasan 3:4 2:3 (H) 1:1 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

1 Das Hinspiel fand im Balgarska-Armija-Stadion in Sofia statt. Die UEFA verbot die Durchführung internationale Spiele in Israel.
2 Das Hinspiel fand im Wörthersee Stadion in Klagenfurt statt.
Wettbewerb Spiele S U N T+ T-
UEFA Champions League 40 15 07 18 49 73
Europapokal der Pokalsieger 12 05 03 04 14 11
Messepokal 04 02 00 02 06 06
UEFA-Pokal / Europa League 58 14 16 28 63 79
UEFA Intertoto Cup 10 03 05 02 16 11
Gesamt 1240 39 31 54 1480 1800

Stand: 6. August 2015

Literatur

  • August Kuhn und Herbert Troger: Hier regiert der SK Sturm: das Buch zum Meistertitel, Verlag Styria, 1998, ISBN 3-222-12620-8
  • Martin Behr und Herbert Troger: Wir sind Sturm! 100 Jahre Grazer Fußballgeschichte, Verleger: SK Puntigamer Sturm Graz, 2008, ISBN 978-3-200-01609-5