unbekannter Gast
vom 10.10.2017, aktuelle Version,

Sajathütte

Sajathütte
Rote Säule mit Sajathütte
Rote Säule mit Sajathütte
Lage Hinteres Virgental; Tirol, Österreich; Talort: Prägraten am Großvenediger
Gebirgsgruppe Venedigergruppe
Geographische Lage: 47° 2′ 16″ N, 12° 21′ 12″ O
Höhenlage 2575 m ü. A.
Sajathütte (Tirol)
Sajathütte
Erbaut 2001
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Mitte Mai bis Ende Oktober
Beherbergung 43 Betten, 16 Lager
Weblink www.sajathuette.at
Hüttenverzeichnis ÖAV

Die Sajathütte ist eine 2001 neu errichtete private Berghütte in der Venedigergruppe. Sie liegt auf einer Höhe von 2575 m ü. A. südlich des Großvenedigers oberhalb der Gemeinde Prägraten in Osttirol in Österreich.

Geschichte

Alte Sajathütte (1980)

Die Sajathütte ist im Laufe des Jahres 2001 von Stefan Kratzer neu erbaut worden, nachdem eine Lawine die von seinem Vater Friedl Kratzer im Jahre 1974 errichtete und mehrfach erweitere alte Sajathütte in der Nacht zum 21. April 2001 völlig zerstört hatte. Die Einweihung der neuen Sajathütte fand am 28. Juli 2002 statt.

Aufstieg

  • Von Bichl über den Blumenweg in ca. 3 Stunden,
  • von Hinterbichl in ca. 3¼ Stunden.

Touren von der Sajathütte

Sajathütte vom Anstieg zur Roten Säule gesehen
Blick über den Sajatmähder zur Roten Säule. Links im Hintergrund: Südliches Malhamkees (Böses Wandkees), vertikal begrenzt von Quirl ( 3251 m) und Quirlwand.

Übergang zu anderen Hütten

  Commons: Sajathütte  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien