unbekannter Gast
vom 21.09.2015, aktuelle Version,

Samuel Kende

Samuel Kende (* 1858 in Klausenburg, Siebenbürgen; † 1928 in Wien) war ein Kunsthändler, Antiquar und Auktionator.

Samuel Kende war Begründer und Inhaber des Auktionshauses S. Kende in der Rotenturmstraße in Wien. Er war ein Bruder des Auktionators Albert Kende und des Antiquars Josef Kende (1868–1938). Seine Schwestern waren Helene (Lene) Hlavacek und die Musikpädagogin Irma Zeller. Letztere war mit dem ebenfalls als Musikpädagogen tätigen Guido Zeller von Zellhain verheiratet.[1] Die 1873 in der Burg Bítov wiederentdeckte Bibliotheca Zriniana ging durch ihn an Kroatien zurück.

Literatur

  • Sophie Lillie: Was einmal war. Handbuch der enteigneten Kunstsammlungen Wiens, Wien 2003

Einzelnachweise

  1. online Artikel von Gabriele Anderl (Jüdische Kulturzeitschrift David)