unbekannter Gast
vom 11.01.2018, aktuelle Version,

Schachbundesliga 2014/15 (Österreich, Frauen)

Die Saison 2014/15 war die vierte Spielzeit der österreichischen Damenbundesliga im Schach.

Die 14 teilnehmenden Mannschaften trugen ein neunrundiges Turnier im Schweizer System aus. Meister wurde der SK Dornbirn, der den Titelverteidiger ASVÖ Wulkaprodersdorf auf den zweiten Platz verwies.

Zu den gemeldeten Mannschaftskadern der teilnehmenden Vereine siehe Mannschaftskader der österreichischen 1. Bundesliga im Schach 2014/15 (Frauen).

Endtabelle

Pl. Verein Sp G U V MP Brett-P.
01. SK Dornbirn 9 6 2 1 14:04 12,5:05,5
02. ASVÖ Wulkaprodersdorf (M) 9 5 2 2 12:06 13,0:05,0
03. ASVÖ Pamhagen 9 5 2 2 12:06 10,5:07,5
04. SV Schachamazonen 9 5 2 2 12:06 10,5:07,5
05. Schach ohne Grenzen 9 3 4 2 10:08 10,0:08,0
06. Spg. Feldbach-Kirchberg 9 4 2 3 10:08 10,0:08,0
07. SC Pinggau Friedberg 9 3 4 2 10:08 09,0:09,0
08. SV Extraherb WS 9 4 0 5 08:10 09,0:09,0
09. SG Steyr II. Mannschaft 9 2 4 3 08:10 08,5:09,5
10. Mayrhofen/SK Zell/Zillertal 9 3 2 4 08:10 08,0:10,0
11. SV ASVÖ St. Veit an der Glan 9 2 3 4 07:11 08,5:09,5
12. SG Steyr I. Mannschaft 9 2 3 4 07:11 07,5:10,5
13. SK Advisory Invest Baden 9 2 3 4 07:11 06,5:11,5
14. JSV Mühlviertel 7 0 1 6 01:13 02,5:11,5

Entscheidungen:

Österreichischer Frauen-Meister: SK Dornbirn
(M) Meister der letzten Saison

Spieltermine und -orte

Runde Datum Beginnzeit Spielort
01 03.10.2014 17:00 Uhr Hartkirchen
02 04.10.2014 14:00 Uhr
03 05.10.2014 10:00 Uhr
04 27.02.2015 17:00 Uhr Sankt Veit an der Glan
05 28.02.2015 14:00 Uhr
06 01.03.2015 10:00 Uhr
07 19.03.2015 16:00 Uhr Mayrhofen
08 20.03.2015 14:00 Uhr
09 21.03.2015 14:00 Uhr

Kreuztabelle

Ergebnisse 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14.
01. SK Dornbirn 2 0 1 1 2 2
02. ASVÖ Wulkaprodersdorf ½ 1 2 2 2 2 1 ½ 2
03. ASVÖ Pamhagen 0 1 0 2 2 1
04. SV Schachamazonen ½ 0 2 1 1
05. Schach ohne Grenzen 2 0 ½ 1 1 1 1 2
06. Spg. Feldbach-Kirchberg 1 0 0 ½ 1 2 2 2
07. SC Pinggau Friedberg 1 0 0 1 1 1 2
08. SV Extraherb WS 0 ½ ½ ½ ½ 2
09. SG Steyr II. Mannschaft ½ 1 1 ½ ½ 1 1
10. Mayrhofen/SK Zell/Zillertal ½ ½ 0 ½ 1 1
11. SV ASVÖ St. Veit an der Glan ½ ½ 1 ½ 1 2 ½ 1
12. SG Steyr I. Mannschaft 0 1 1 ½ ½ 1 0
13. SK Advisory Invest Baden 0 1 0 ½ 0 1 1
14. JSV Mühlviertel 0 0 0 ½ 1 ½ ½

Anmerkung: Der JSV Mühlviertel verlor in der siebten Runde kampflos gegen Schach ohne Grenzen und wurde danach aus dem Wettbewerb genommen. In den beiden letzten Runden erhielten die erste Mannschaft der SG Steyr sowie der SV Extraherb WS je ein Freilos, ihnen wurden dafür je zwei Mannschafts- und Brettpunkte gutgeschrieben.

Die Meistermannschaft

1. SK Dornbirn

Julia Novkovic, Helene Mira, Annika Fröwis, Alexa Nussbaumer, Matea Martic.