unbekannter Gast
vom 12.02.2017, aktuelle Version,

Schachstaatsliga A 1991/92

Die Saison 1991/92 war die 17. Spielzeit der österreichischen Schachstaatsliga A. Aus der Staatsliga B waren der SC Traun 67 und die SG Stein/Steyr aufgestiegen.

Während Traun den Klassenerhalt erreichte, musste die SG Stein/Steyr am Saisonende gleich wieder absteigen. Aus sportlicher Sicht wäre der zweite Absteiger der SK Hietzing Wien gewesen, der aber durch den Rückzug des SK Schwaz in der Liga verbleiben durfte.

Der Titelverteidiger SK Merkur Graz konnte sich mit 1,5 Punkten Vorsprung durchsetzen. Zu den gemeldeten Mannschaftskadern der teilnehmenden Vereine siehe Mannschaftskader der österreichischen Staatsliga A im Schach 1991/92.

Termine

Die Wettkämpfe fanden statt am 9. und 10. November 1991[1], vom 6. bis 8. Dezember 1991[2], am 18. und 19. Januar 1992[3], am 15. und 16. Februar 1992[4] sowie am 14. und 15. März 1992[5]. Sie wurden dezentral bei den beteiligten Vereinen gespielt, wobei jeweils zwei Wettkämpfe an einem Spielort ausgetragen wurden.

Abschlusstabelle

Pl. Verein Sp G U V Brett-P. MP
01. SK Merkur Graz (M) 11 8 2 1 40,0:26,0 18:04
02. SC Margareten 11 8 1 2 38,5:27,5 17:05
03. SG ASK/KSV Klagenfurt 11 6 2 3 37,0:29,0 14:08
04. SC Inter Salzburg 11 5 3 3 35,5:30,5 13:09
05. SC Traun 67 (N) 11 6 1 4 34,5:31,5 13:09
06. SK VÖEST Linz 11 2 7 2 33,0:33,0 11:11
07. SK Flötzersteig-Breitensee 11 4 2 5 33,0:33,0 10:12
08. SK Schwaz 11 5 3 3 32,5:33,5 13:09
09. SK Austria Wien 11 3 2 6 31,0:35,0 08:14
10. WSV ATSV Ranshofen 11 2 4 5 30,5:35,5 08:14
11. SK Hietzing Wien 11 1 1 9 27,0:39,0 03:19
12. SG Stein/Steyr (N) 11 1 2 7 23,5:42,5 04:18

Entscheidungen

Österreichischer Meister: SK Merkur Graz
Abstieg in die Staatsliga B: SK Schwaz (freiwilliger Rückzug), SG Stein/Steyr
(M) Meister der letzten Saison
(N) Aufsteiger der letzten Saison

Kreuztabelle

Ergebnisse 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12.
01. SK Merkur Graz 4 4 3 3 4
02. SC Margareten 4 3 2 4 4 4
03. SG ASK/KSV Klagenfurt 2 2 4 4 3 4 4 3 5
04. SC Inter Salzburg 2 3 3 3 4 5
05. SC Traun 67 2 2 3 4 4 4
06. SK VÖEST Linz 3 3 3 4 3 2 3 3 3
07. SK Flötzersteig-Breitensee 3 3 2
08. SK Schwaz 3 4 2 3 2 3
09. SK Austria Wien 2 3 2 4 3
10. WSV ATSV Ranshofen 2 3 2 3 3 3
11. SK Hietzing Wien 2 2 3
12. SG Stein/Steyr 2 2 1 1 3 3

Qualifikationsturnier zur Staatsliga A 1992/93

Das Qualifikationsturnier zur Staatsliga A fand vom 1. bis 3. Mai in Fürstenfeld statt. Die Teilnehmer waren der SK Fürstenfeld (Sieger der Staatsliga B Süd), der SK Absam (Sieger der Staatsliga B West) und mit der SG Ottakring/Sandleiten sowie dem 1. Wiener Neustädter SV die Zweit- und Drittplatzierten der Staatsliga B Ost (Sieger wurde die nicht aufstiegsberechtigte zweite Mannschaft des SC Margareten). Fürstenfeld und Wiener Neustadt belegten die beiden ersten Plätze und stiegen damit auf.

Abschlusstabelle

Pl. Verein Sp G U V Brett-P. MP
01. SK Fürstenfeld 3 3 0 0 11,5:06,5 6:0
02. 1. Wiener Neustädter SV 3 2 0 1 10,5:07,5 4:2
03. SK Absam 3 1 0 2 08,0:10,0 2:4
04. SG Ottakring/Sandleiten 3 0 0 3 06,0:12,0 0:6

Entscheidungen

Aufstieg in die Staatsliga A: SK Fürstenfeld und 1. Wiener Neustädter SV

Kreuztabelle

Ergebnisse 01. 02. 03. 04.
01. SK Fürstenfeld
02. 1. Wiener Neustädter SV
03. SK Absam 4
04. SG Ottakring/Sandleiten 2

Die Meistermannschaft

1. SK Merkur Graz

GM Milan Vukić (11 Spiele / 6,5 Punkte), IM Alexander Fauland (11/5,5), IM Walter Wittmann (11/7,0), FM Horst Watzka (11/6,5), FM Alfred Felsberger (11/6,5) und IM Walter Pils (11/8,0).

Einzelnachweise

  1. Ergebnisse der 1. und 2. Runde in Schachsport 7/10, Seite 3 (PDF-Datei; 1 MB)
  2. Ergebnisse der 3. bis 5. Runde in Schachsport 11/10, Seite 2f. (PDF-Datei; 1,1 MB)
  3. Ergebnisse der 6. und 7. Runde in Schachsport 15/10, Seite 2 (PDF-Datei; 1 MB)
  4. Ergebnisse der 8. und 9. Runde in Schachsport 19/10, Seite 2 (PDF-Datei; 1,3 MB)
  5. Ergebnisse der 10. und 11. Runde in Schachsport 23/10, Seite 2 (PDF-Datei; 963 KB)