unbekannter Gast
vom 20.10.2015, aktuelle Version,

Schleicherbach (Brixentaler Ache)

Schleicherbach

Daten
Gewässerkennzahl AT: 2-8-240-4
Lage Bezirk Kitzbühel, Tirol, Österreich
Flusssystem Donau
Abfluss über Brixentaler Ache Inn Donau Schwarzes Meer
Quellgebiet unterhalb des Rauhen Kopfes (Kitzbüheler Alpen)
47° 28′ 8″ N, 12° 18′ 25″ O
Quellhöhe ca. 1300 m ü. A.
Mündung in Lauterbach und Winkl-Feuring (Gemeinde Brixen im Thale) in den Brixenbach
47° 26′ 55″ N, 12° 15′ 34″ O
Mündungshöhe 803 m ü. A.[1]
Höhenunterschied ca. 497 m
Länge 5,3 km[1]
Einzugsgebiet 13,9 km²[1]

Der Schleicherbach ist ein etwa 5 km langer Nebenfluss der Brixentaler Ache. Er befindet sich in Tirol, Österreich und durchfließt den Bezirk Kitzbühel. Der Name Schleicherbach kommt wohl von der langsamen Schleichbewegung des Flusses. Er trägt einen wesentlichen Bestandteil zur Wassermenge der Brixentaler Ache im oberen Verlauf des Brixentals bei.

Der Flussverlauf

Der Schleicherbach entspringt unterhalb des Rauhen Kopfes auf etwa 1300 m Seehöhe. Er durchströmt zunächst das Gemeindegebiet Kirchberg und fließt dann westwärts Richtung Brixen. Ab 5 km vereinigt er sich dann - in den Ortsteilen Lauterbach und Winkl-Feuring - mit der Brixentaler Ache.

Auf seinem Verlauf wird auch der Schleicherbach von mehreren Quellflüssen gespeist. Neben dem Bockernbach fließt auch der Winsch- und Grabnerbach in den Schleicherbach und bestimmen die Wassermenge beträchtlich.

Hochwasser

Der Schleicherbach ist normalerweise ein zahmer Bach. Bei sintflutartigen Regenfällen jedoch kommt es des Öfteren vor, dass er an bestimmten Stellen über die Ufer tritt. Vor allem können die Ortsteile Lauterbach und Winkl-Feuring davon betroffen sein. In den letzten Jahren ist es aber selten zu großen Überschwemmungen gekommen.

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 TIRIS – Tiroler Raumordnungs‐ und Informationssystem