unbekannter Gast
vom 29.12.2017, aktuelle Version,

Schloss Aichet

Aichetschlössl

Das Schloss Aichet (auch Aichetschlössl) liegt in der Statutarstadt Steyr in Oberösterreich (Sierninger Straße 82). Der Name Aichet erinnert an Eichen, die früher in diesem Stadtteil standen. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Aichet wurde im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Das heutige Renaissancegebäude ließ Michael Aidn, der 1585 Stadtrichter und von 1595 bis 1597 Steyrer Bürgermeister war, in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts errichten. Von 1615 bis 1636 war Schloss Aichet im Besitz des Wolf Katzianer von Fladnitz zum Katzenstein. Auf diesen folgte Freiherr von Walkun von Herberstorff, Vetter des Grafen Adam von Herberstorff. Im Jahr 1713 brannte das Schloss ab und wurde 1748 wiederhergestellt. Dabei blieb nur einer von zuvor vier Ecktürmen erhalten. 1782 gehörte es den Freiherrn von Riesenfels. Weitere Eigentümer waren 1930 die Familie Köstler und danach die Familie Pampel. Bis zum Tod der Volkskundlerin Renate Pampel 1987 beherbergte das Schloss die volkskundliche Sammlung von Marianne Kautsch.[1] Heutige Schlosseigentümerin ist die Familie Stellnberger.[2]

Architektur

Das zweieinhalbgeschossige Gebäude hat ein mächtiges Satteldach mit einem Schopfwalm. An der östlichen Gebäudeecke befindet sich ab dem Obergeschoss ein vorgekröpfter Runderker mit einem Kegeldach. Die einfach gehaltenen Fassaden haben nur im Erdgeschoss eine waagrechte Putzbänderung.[3] Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.[4]

Literatur

  • Herbert Erich Baumert, Georg Grüll: Burgen und Schlösser in Oberösterreich, Band 2: Salzkammergut und Alpenvorland. Birken-Verlag, Wien 1983, ISBN 3-85030-042-0.
  • Georg Clam Martinic: Burgen und Schlösser in Österreich. Landesverlag im Veritas Verlag, Linz 1991, ISBN 3-85001-679-1.
  • Norbert Grabherr: Burgen und Schlösser in Oberösterreich. Ein Leitfaden für Burgenwanderer und Heimatfreunde. 3. Auflage. Oberösterreichischer Landesverlag, Linz 1976, ISBN 3-85214-157-5.
  • Oskar Hille: Burgen und Schlösser in Oberösterreich einst und jetzt. Verlag Ferdinand Berger & Söhne, Horn 1975, ISBN 3-85028-023-3.

Einzelnachweise

  1. Manfred Brandl: Neue Geschichte von Steyr ISBN 3-85068-093-2 S. 245 (Sammlung Kautsch)
  2. burgen-austria.com: Steyr - Aichetschlössl Eintrag vom 27. Jänner 2014, aufgerufen am 28. Dezember 2017 (Tod von Pampel, Auflösung der Sammlung, heutige Schlosseigentümer)
  3. burgen-austria.com: Steyr - Aichetschlössl Eintrag vom 27. Jänner 2014, aufgerufen am 28. Dezember 2017 (Architektur)
  4. Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. Bundesdenkmalamt, Stand: 8. Juni 2017.
  Commons: Schloss Aichet  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien