unbekannter Gast
vom 11.02.2018, aktuelle Version,

Schwarzachspitze

Schwarzachspitze
Rotenmanntörl, Rotenmannspitze, Törlkopf, Törlspitze und Schwarzachspitze (ganz rechts) von Südosten

Rotenmanntörl, Rotenmannspitze, Törlkopf, Törlspitze und Schwarzachspitze (ganz rechts) von Südosten

Höhe 3092 m ü. A.
Lage Osttirol, Österreich
Gebirge Venedigergruppe
Koordinaten 47° 0′ 15″ N, 12° 11′ 58″ O
Schwarzachspitze (Tirol)
Schwarzachspitze
Erstbesteigung unbekannt
Normalweg Vom Schwazachtörl über den Südostgrat (I)

Die Schwarzachspitze ist ein 3092 m ü. A.[1] hoher Berggipfel des Umbalkamms in der Venedigergruppe in Osttirol (Österreich). Er liegt im Nordwesten Osttirols an der Gemeindegrenze zwischen St. Jakob in Defereggen und Prägraten am Großvenediger.

Lage

Bei der Schwarzachspitze handelt es sich um einen alpinistisch unbedeutenden Berggipfel am Südgrat der Daberspitze, der ausgehend von der Daberspitze über den Nördlichen Rotenmannkopf und den Südlichen Rotenmannkopf über die Schwarzachspitze bis zum Schwarzachtörl hinunterreicht. Der Südgrat der Daberspitze bildet dabei mehrere Dreitausendergipfel aus, wovon jedoch nur die genannten drei Berggipfel benannt wurden. Die Schwarzachspitze liegt wischen den beiden Rotenmannköpfen im Norden und dem Schwarzachtörl im Süden, wobei das Schwarzachtörl die Schwarzachspitze von der südlich gelegenen Törlspitze trennt. Westlich der Schwarzachspitze fällt der Berg zum namengebenden Schwarzachtal der Schwarzach ab, östlich des Berggipfels liegt der Karbach, der das Hochkar des Dabertals entwässert und in den Daberbach mündet.

Aufstiegsmöglichkeiten

Die Schwarzachspitze ist von der Clarahütte oder der Neuen Reichenberger Hütte über das Dabertal zugänglich, wobei der Aufstieg entlang des Südostgrats vom Schwarzachtörl aus (UIAA I) oder über das Hochkar entlang des Südostgrats erfolgen kann. Vom Schwarzachtal aus besteht die Möglichkeit über die Oberhausalm und das Schwarzachtörl aufzusteigen.

Einzelnachweise

  1. ÖK50 wobei die Schwarzachspitze hier wohl fälschlicherweise als Schwarzachtörl bezeichnet wird.

Literatur

  Commons: Schwarzachspitze  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien