unbekannter Gast
vom 19.10.2017, aktuelle Version,

Schwarzlsee

Schwarzlsee
Schwarzlsee: Blick nach Westen
Schwarzlsee: Blick nach Westen
Geographische Lage Premstätten, Bezirk Graz-Umgebung, Steiermark, Österreich
Zuflüsse Grundwasser
Abfluss Grundwasser
Größere Städte in der Nähe Graz
Daten
Koordinaten 46° 58′ 54″ N, 15° 25′ 36″ O
Schwarzlsee (Steiermark)
Schwarzlsee
Fläche 56 hadep1f5

Der Schwarzlsee ist ein Baggersee und Grundwassersee in Premstätten in der Steiermark (Österreich) südlich der Landeshauptstadt Graz. Der See ist aus einer ehemaligen Schottergrube entstanden und Teil des Schwarzl-Freizeitzentrums (SFZ) und Naherholungsgebiet für den Großraum Graz. Es werden zahlreiche Möglichkeiten zum Ausüben von Wassersportarten angeboten, unter anderem das Wasserskifahren und Wakeboarden an einer Wasserskianlage.

Entstanden ist der 56 Hektar große See, als eine Schottergrube der Baufirma Schwarzl Beton durch Grundwasser geflutet wurde. 1984 konnte das Freizeitzentrum als Nachnutzung des Schottertagebaus eröffnet werden. Es beherbergt neben dem Badesee die sogenannte „Steiermark-Halle“ mit Gastronomiebetrieben und die „Daviscup-Halle“, in der regelmäßig der Tennisbewerb Davis-Cup gespielt wurde und die als Veranstaltungszentrum verschiedener Art Verwendung findet.[1]

Auf einem Freigelände und der Seebühne finden Musikfestivals statt. Ein Bereich neben dem Schwarzlsee war im Jahr 2000 Ort der Internationalen Gartenschau (IGS) und beherbergt gegenwärtig den Österreichischen Skulpturenpark, der zum Universalmuseum Joanneum gehört.

  Commons: Schwarzlsee  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Informationen zum Schwarzlsee (PDF; 4,8 MB)