unbekannter Gast
vom 09.10.2012, aktuelle Version,

Sensenschmiede am oberen Absang

Am oberen Absang
Kirchdorf-Micheldorf (KM)
Lage
Adresse: Edelhofstraße
Katastralgemeinde: Mittermicheldorf
Koordinaten: 47° 53′ 24″ N, 14° 7′ 10″ O
Geschichte
Gründung: vor 1595
Stilllegung: 1869

Zeichen: Kreuz, Halbmond und drei Punkte

Die Sensenschmiede am oberen Absang, auch Saganger, Unterhaindl, Junghaindl oder Edelhof ist ein denkmalgeschütztes Ensemble der Industriekultur in Micheldorf in Oberösterreich im Bezirk Kirchdorf an der Krems. Das Sichel- und Sensenwerk wurde vor 1595 errichtet und 1869 stillgelegt.

Lage

Das Unterhaindl liegt nördlich der Ortschaft Kremsdorf in der Katastralgemeinde Mittermicheldorf in Nachbarschaft der ehemaligen Sensenschmiede am unteren Absang (Pogner). Die Krems verläuft heute in einiger Entfernung, die beiden Sensenschmieden am Absang wurden von einem künstlich angelegten Fluder angetrieben.

Geschichte

Am Unterhaindl wurden die längste Zeit Sicheln erzeugt, bevor 1863 auf Sensenproduktion umgestellt wurde.

Bauwerke

Das Ensemble bestand einst aus zahlreichen Bauwerken, von denen heute noch das Herrenhaus erhalten ist.

Siehe auch

Literatur

  • Franz Schröckenfux: Geschichte der österreichischen Sensenwerke und ihrer Besitzer. Linz – Achern, 1975
  • Franz Neumeyer: Heimatbuch Micheldorf (1997)
  Commons: Sensenschmiede am oberen Absang  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien