unbekannter Gast
vom 16.05.2017, aktuelle Version,

Siegbert Janko

Siegbert Janko (* 30. Jänner 1945 in Freistadt, Oberösterreich) ist ein österreichischer Jurist und ehemaliger Kulturdirektor am Magistrat der Stadt Linz.

Leben

Siegbert Janko maturierte 1964 an der Bischöflichen Lehrerbildungsanstalt in Linz. Danach arbeitete er als Lehrer in Liebenstein und bei den Schulbrüdern in Wien und war Heimerzieher an der HTL Mödling. Neben der Berufstätigkeit studierte er Jus. Von 1976 bis 1986 war Siegbert Janko an der Volkshochschule der Stadt Linz als Leiter des Fachbereiches Geistes- und Sozialwissenschaften, seit 1979 als stellvertretender Leiter tätig. Von 1986 bis 1990 war er Leiter des Kulturamtes der Stadt Linz. Von 1990 bis März 2010 war Janko Kulturdirektor der Stadt Linz und stand der Geschäftsgruppe Kultur, Bildung und Sport vor. Er wurde vom Germanisten Julius Stieber in dieser Funktion abgelöst.[1]

Siegbert Janko war unter anderem für das Linzer Pflasterspektakel, das LinzFest, die Errichtung des Ars Electronica Center und die Bewerbung Linz 2009 – Kulturhauptstadt Europas verantwortlich.

Einzelnachweise

  1. Julius Stieber ist neuer Kulturdirektor auf ooe.orf.at, Abgerufen am 19. März 2010.