unbekannter Gast
vom 04.11.2016, aktuelle Version,

Siegmund Amanti

Siegmund Amanti im Jahre 1897

Siegmund Amanti (* 22. November 1860 in Wien; † nach 1902) war ein österreichischer Theaterschauspieler und Komiker.

Leben

Amanti begann seine Bühnenlaufbahn 1878 am Thalia-Theater in Wien, wo er in der Posse O! Susi zum ersten Mal auftrat, kam dann ans Theater in der Josefstadt, ans Landestheater nach Prag, nach Dresden und Breslau und trat im März 1888 als Nachfolger von August Junkermann in den Verband des Hoftheaters in Stuttgart. Er vertrat das Fach des ersten Charakterkomikers mit großem Erfolg. Seine drollige Komik war äußerst wirksam. In wienerlich gemütlichen Rollen fiel er besonders vorteilhaft auf und fand in der ganzen Reihe seiner Charakterfiguren reichlich Gelegenheit, alle Lichter seiner erfreulichen humoristischer Kunst spielen zu lassen. Von seinen Darbietungen seien hervorgehoben „Argan“, „Habakuk“ („Talisman“), „Landowsky“, „Hasemann“, „Weigelt“, „Striese“, „Oberst Ollendorf“, „Zettel“ und „Rommel“ („Herren Söhne“).

Über sein Leben nach 1902 ist nichts bekannt.

Literatur

  • Ludwig Eisenberg: Großes biographisches Lexikon der deutschen Bühne im 19. Jahrhundert. List, Leipzig 1903, S. 25
Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Ludwig Eisenbergs Großem biographischen Lexikon der deutschen Bühne im 19. Jahrhundert, Ausgabe von 1903.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.