Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 30.10.2016, aktuelle Version,

Sigmund Bleibtreu

Sigmund Bleibtreu, auch Sigismund Bleibtreu (12. Februar 1819 in Friesach28. April 1894 in Wien)[A 1] war ein österreichischer Theaterschauspieler, Offizier und Maler.

Leben

Bleibtreu wurde ursprünglich für den Soldatenberuf bestimmt und zu diesem Behufe in das militärische Erziehungsinstitut in Klagenfurt eingereiht. 1841 verließ er dasselbe als Kadett, diente verdienstvoll in der Armee, wurde Offizier und kämpfte 1848/49 unter Josef Radetzky, schied jedoch 1851 aus, um sich ein Jahr später, nach kurzer Vorbereitung, dem Schauspielerberuf zu widmen. Er debütierte als „Wilhelm“ in Fest der Handwerker.

Als 1859 sein Vaterland bedroht erschien, da zog er kurz entschlossen seinen Waffenrock wieder als Ulanen-Standartenführer an, nahm erst nach beendetem Feldzug (Sardinischer Krieg) seine Bühnentätigkeit wieder auf, und als 1866 (Deutscher Krieg) der Kaiser abermals das Volk unter die Waffen rief, da war Bleibtreu einer der ersten, der dem Rufe folgte.

Seiner Tapferkeit wegen ausgezeichnet, kehrte er nach der gewonnenen Schlacht bei Custozza (1866) wieder zum Schauspielerberuf zurück.

Er war in Marburg, Olmütz, Preßburg und Prag engagiert, kam 1871 als Regisseur ins Josefstädtertheater, wurde später Mitglied des Karl- und Ringtheaters und nach dem unglücklichen Brande desselben in den Verband des Hofburgtheaters aufgenommen.

Nun hatte er wieder Gelegenheit seinem Kaiser zu dienen, wenn auch nicht mit der Waffe in der Hand. Doch auf welchen Posten man ihn stellte, immer füllte er seinen Platz voll und ganz aus und als er am 28. April 1894 verschied, da starb mit ihm eines der pflichtgetreuesten Mitglieder der Hofbühne.

Verheiratet war er mit der Schauspielerin Amalie Bleibtreu, seine Töchter Hedwig Bleibtreu und Maximiliane Bleibtreu wurden ebenfalls Schauspielerinnen.

Sigmund Bleibtreus Urenkelin Monica Bleibtreu (1944–2009) war eine profilierte Theaterschauspielerin. Deren Sohn Moritz (* 1971) ist ein bekannter Filmschauspieler des jüngeren deutschen Kinos.

Literatur

Anmerkungen

  1. Todesdatum nach Eisenberg, das ÖBL schreibt 18. Februar 1894
Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Ludwig Eisenbergs Großem biographischen Lexikon der deutschen Bühne im 19. Jahrhundert, Ausgabe von 1903.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.