unbekannter Gast
vom 25.01.2017, aktuelle Version,

Steirerkäse

Steirerkäse

Der Steirerkas (Steirerkäse) ist ein Magerkäse und Sauermilchkäse aus dem österreichischen Bundesland Steiermark. Es wird zwischen verschiedenen regionalen Sorten unterschieden.

Die Sorten Murtaler und Ennstaler Steirerkäse sind im österreichischen Register der Traditionellen Lebensmittel eingetragen und Leitprodukte der beiden Genussregionen.

Geschichte

Der Käse wird sicher spätestens seit dem Mittelalter produziert, und ist bereits im 17. Jahrhundert als Grundnahrungsmittel für Knechte und Kumpel belegt. Er war ein typisches bäuerliches Eigenbedarfsprodukt.

Herstellung

Der Murtaler Steirerkäse wird aus gereiftem Topfen hergestellt, dieser wird mit Salz und Milch versetzt, mit Kümmel und Pfeffer gewürzt und dann erhitzt bis die Masse schmilzt (Kochkäse). Er ist schnittfest und wird in Stücken abgepackt.[1]

Der Ennstaler Steirerkäse wird mit denselben Grundzutaten hergestellt, jedoch nicht geschmolzen: Er ist ein Mürbkäse, wird handgebröselt, gedarrt („geblaht“) und gestampft, ist von klumpig-bröseliger Konsistenz und marmoriertem Aussehen, und wird in Gläsern oder ähnlichen Behältern verpackt.[2]

Verwendung

Der Murtaler Steirerkäse bildet die Basis der Murtaler Steirerkäsesuppe. Der Ennstaler Steirerkäse wird für die Ennstaler Kasnockn verwendet.

Einzelnachweise

  1. Murtaler Steirerkäs. Eintrag Nr. 64 im Register der Traditionellen Lebensmittel des österreichischen Lebensministeriums.
    Murtaler Steirerkäs beim Verein Genuss Region Österreich.
  2. Ennstaler Steirerkäs beim Verein Genuss Region Österreich.